Kultur-News KW 34-2017

Digitales

  • Aus dem Programm des Bundes „Sondermittel 2017 zur Erhaltung des schriftlichen Kulturerbes in Deutschland“ erhält auch die Stiftung Luthergedenkstätten in diesem Jahr Geld, insbesondere um die Erhaltung der Pergament-Urkunden aus der Handschriftensammlung im Lutherhaus Wittenberg zu gewährleisten. Klaus Graf fragt durchaus zu recht, warum eine solche Erhaltung nicht auch eine Digitalisierung mit einbezieht:
    http://archivalia.hypotheses.org/66870

 

 

 

  • Mal ganz ehrlich: Als ich an verschiedenen Stellen las, dass das Museum für Architektur und Ingenieurkunst (von dem ich bis dato nicht einmal wusste, dass es das gibt) in Gelsenkirchen nun seine alten Ausstellungen ins Netz stellt, da wurde ich neugierig und bin losgezogen und habe mir die Seite einmal genauer angeschaut. Das Ergebnis finde ich recht ernüchternd und ehrlich gestanden weiß ich jetzt auch nicht viel mehr über die Themen als zuvor. Das hätte man doch besser aufbereiten können, oder? – Nun zumindest haben Sie eines erreicht: Ich weiß jetzt, dass es sie gibt 😉:
    http://archiv.mai-nrw.de/

 

 

 

Die Brücke
Programm der Künstlergruppe „Die Brücke“; Holzschnitt von Ernst Ludwig Kirchner [Public domain], via Wikimedia Commons

Museen

 

 

 

 

 

Archive

  • Es gibt viel zu bedenken, wenn man ein neues Stadtarchiv baut – vor allem auch dann, wenn dies noch zusätzlich ein NS-Dokumentationszentrum enthält und eine stadtgeschichtliche Ausstellung – wo sollen die einzelnen Teile der Ausstellungen hin? Wie sollen die Ausstellungen überhaupt aussehen? Welche Exponate wird es geben? Und das sind nur ein paar der relevanten Fragen. Wie Fragen, Antworten und Pläne im Fall des Neubaus des Stadtarchivs Mannheim aussehen stellt Andreas Schenk vor:
    http://www.marchivum-blog.de/2017/08/23/die-geplanten-ausstellungen-fuer-das-marchivum/

 

Kölner Dom um 1900
Postkarte vom Kölner Dom um 1900

Geschichte

 

 

  • Auch wenn das so Mancher meint: Diese Geschichte mit den Vegetariern und Veganern ist keinesfalls neu. sie ist schon recht alt und schon im 19. gab es vegetarische Restaurants – zumindest in Wien:
    https://veggie.hypotheses.org/198

 

 

Ramses II.
Kolossalstatue Ramses II., Foto: Martin Steiger [CC0], via Wikimedia Commons

Archäologie

 

Sonne am Apollo Tempel in Schwetzingen – Foto: A. Kircher-Kannemann

Lesenswert

  • Man muss auch mal was zum Schmunzeln haben und dieser Brief eines Polizeihauptkommissars aus Berlin, datiert aus dem Jahr 1962, wäre heute wohl vollkommen undenkbar:
    http://archivalia.hypotheses.org/66876

 

  • Eigentlich ein Aufreger der Woche, denn das mit der Freiheit der Wissenschaft ist so eine Sache, die anscheinend maximal wünschenswert, keinesfalls aber Realität ist. Die Cambridge University Press jedenfalls betreibt Zensur auf Druck der chinesischen Regierung:
    http://archivalia.hypotheses.org/66880

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook
Google+
Pintrest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.