Kultur-News KW 42-2017

Inschrift Theater Duisburg

Digitales

  • „4359 Fotografien und 1311 Plakate zur Weimarer Republik aus der Zeit von 1919-1924 können bereits jetzt im Digitalen Bildarchiv des Bundesarchivs online recherchiert werden“:
    https://blogweimar.hypotheses.org/446

 

  • Eine semi gute Nachricht für alle an Burgen interessierten vermeldet Klaus Graf: Es gibt inzwischen einige Burgenzeitschriften, die digitalisiert sind; allerdings nur sehr alte Jahrgänge und wenn Sie in die USA fliegen, dann bekommen Sie auch die neuen Jahrgänge, nur hier nicht. Das verstehe wieder einmal wer will:
    http://archivalia.hypotheses.org/67841

“Kultur-News KW 42-2017” weiterlesen

#KultBlick zwischen Schlacke und Gold

Theater Stadt Duisburg

Dies ist ein Beitrag zur Blogparade “Verloren und wiedergefunden – wie sieht dein Kulturblick aus? ” vom Archäologischen Museum Hamburg  in Zusammenarbeit mit Tanja Praske.

Mein erster Blick auf Kultur war ein goldener, wenn auch beinahe unmerklicher Blick auf Kultur: Es war jene Inschrift, die meine Mutter immer so gern zitierte und bis heute zitiert.

Jene Inschrift, die schon einen berühmten und weithin bekannten (leider schon längst verstorbenen) Opernsänger, den damals noch alle „Rudi“ nannten, beeindruckte, als er als junger Chortenor dieses Gebäude mit der Inschrift zum ersten Mal betrat. “#KultBlick zwischen Schlacke und Gold” weiterlesen

Kultur-News KW 41-2017

Moschee

Digitales

  • Es ist so eine Sache mit der digitalen Welt: Sie ist unglaublich schnelllebig und kaum habe ich etwas darüber geschrieben, ist es auch schon Geschichte (genau das Richtige also für Historiker 😉). In der digitalen Welt bewegen sich auch die Digital Humanities.
    Es ist toll, dass der Mediävistenverband ein ganzes Heft seiner Zeitschrift „Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung“ der „digitalen Mediävistik“ widmen möchte. Weniger toll allerdings ist der Zeitplan: Einsendung von Vorschlägen bis 30. 11.2017 – Erscheinen des Hefts Juni 2019! Gäbe es da nicht schnellere und digitalere Möglichkeiten?
    http://dhd-blog.org/?p=8619

 

  • Bleiben wir bei den Digital Humanities: Eine neue Webseite ist gelauncht worden „Openmethods“. Mitmachen und Inhalte beitragen kann offenbar jeder, der sich „bewirbt“. Im Augenblick ist die Seite von spanischen und französischen Themen beherrscht; keine wirkliche Überraschung, denn in Sachen Digital Humanities sind die deutschen Geisteswissenschaftler abgehängt:
    http://dhd-blog.org/?p=8631

“Kultur-News KW 41-2017” weiterlesen

Kultur-News KW 40-2017

Schwetzingen Schloss Laubengang

Digitales

 

  • Auch Angelika hat den #Kultblick schweifen lassen und sich mit der Suche des Philosophen und Mystikers Jacob Böhme nach einer Vereinigung von Wissenschaft und Glauben in einer universellen Theorie beschäftigt, dem in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden nun eine Sonderausstellung gewidmet wurde:
    https://musermeku.org/2017/10/04/jacob-boehme-residenzschloss-dresden/

“Kultur-News KW 40-2017” weiterlesen