#Buchchallenge auf Twitter

Die schöne Kunst der Verschwendung - Feuerwerke und Illuminationen in der Frühen Neuzeit

#Buchchallenge – Hashtags sind nicht nur bei Blogparaden ein wichtiges und probates Mittel sich zu einem speziellen Thema oder zu einer Idee auszutauschen. Vor allem in den Social Media sind Hashtags daheim und hier gibt es immer wieder spannende Events.

Meine Lieblings-Hashtag-Challenge auf Twitter war in diesem Jahr eindeutig die #Buchchallenge. Hier ging es darum in sieben Tagen sieben Bücher zu posten, ohne Kommentar, ohne Erklärung.

Zum Glück bin ich gleich zweimal eingeladen worden an der #Buchchallenge teilzunehmen: Zunächst war es Tanja Praske, die mich nominierte und dann Andrea Hahn. Und ich sage deshalb beuwßt “zum Glück zweimal”, denn mit nur einmal hätte ich viele mir liebe Bücher gar nicht posten können.

„#Buchchallenge auf Twitter“ weiterlesen

Von flüchtenden Gefangenen und welschen Gästen – #Tischzuchten

Jacob Grimm

Tischzuchten von “Ecbasis captivi” bis Thomasîn Zerclaere und “Der welsche Gast”.

Begonnen hatte ich die Reihe über Tischzuchten mit einer Passage aus Jesus Sirach, einem apokryphen Buch der Bibel. Von dort aus springen wir nun über tausend Jahre weiter, hinein in das 11. Jahrhundert – ins Mittelalter, in die Zeit der Klöster und Burgen.
„Von flüchtenden Gefangenen und welschen Gästen – #Tischzuchten“ weiterlesen

Zettelkasten #1

Kennen Sie das auch? Da nehmen Sie sich immer wieder vor die Zettelwirtschaft endlich zu beenden. Sie kaufen tolle Kladden, Karteikarten und diverse andere kleine und große Helferlein, damit dieses Chaos auf dem Schreibtisch und in der ganzen Wohnung endlich ein Ende hat und was passiert? – Im entscheidenden Moment ist nichts davon zur Hand und dieses unglaubliche Zitat, dieser Gedanke, die wahnsinnig tolle Idee, landen dann doch wieder auf irgendeinem Zettel und der landet dann (wenn man Glück hat) auf irgendeinem Ablagestapel. „Zettelkasten #1“ weiterlesen