#MuseumWeek 2018

Berliner Nationalgalerie - Postkarte

Es ist schon wieder #MuseumWeek!

Ein Jahr ist rum – schon wieder!
Nein, ich habe mich nicht im Datum vertan oder die ersten knapp vier Monate des Jahres 2018 verschlafen.
Das Jahr, das herum ist, ist das zwischen zwei #Museumsweeks und es ist auch gar kein ganzes Jahr, denn die letzte #Museumweek fand im Juni 2017 statt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die letzte #MuseumWeek gerade erst war und erinnere mich lebhaft an meine Suche nach spannenden Geschichten. “#MuseumWeek 2018” weiterlesen

Museen und Kultureinrichtungen – Bedrohte Produktionsstätten?

Und wieder einmal ein Fund aus meinem Bücherregal:
Es ist ein kleines dünnes Büchlein, vollkommen unscheinbar kommt es daher und man sieht ihm die Jahre an in die es inzwischen gekommen ist. Als ich es in die Hand nahm, da erwartete ich darin Informationen über einige Denkmäler im Ruhrgebiet zu finden, ein wenig über die Geschichte dieser Region. Weit gefehlt – es ist eine Aufsatzsammlung in der (wie der Klappentext verrät):

„Führende Kulturpolitiker, Künstler und Wissenschaftler des Ruhrgebiets […] in ihren Beiträgen die kulturelle Vielfalt und die historische Dimension dieser Region [dokumentieren], aber auch die Bedeutung der Kultur für die wirtschaftliche Entwicklung des Reviers und den Sinn der Unterstützung der Kulturarbeit des Ruhrgebiets.“

“Museen und Kultureinrichtungen – Bedrohte Produktionsstätten?” weiterlesen

#perlenfischen in der ersten Fabrik

Haus Cromford - Ratingen

Blogparade #perlenfischen

Der Infopoint Museen und Schlösser Bayerns hat auf seinem Blog „Museumsperlen“ zum #perlenfischen eingeladen, nach Museumsperlen und offenbar habe ich mein Netz gut ausgeworfen, denn ich habe tatsächlich mehr als eine Perle gefunden. Offenbar lebe ich in einer Region wo die Austern sich gerne kitzeln lassen und besonders hübsche Perlen produzieren, die oftmals klein sind und deswegen nicht sofort ins Auge stechen. “#perlenfischen in der ersten Fabrik” weiterlesen

#perlenfischen in der Römerzeit

Xanten Römermuseum

#perlenfischen

Der Info-Point Museen & Schlösser in Bayern rief zu einer Blogparade auf unter dem Motto „Perlenfischen“. Sie möchten sie sammeln, die Perlen in der Museumslandschaft, möchten, dass wir Blogger nach unseren ganz persönlichen Perlen fischen. Da kann ich natürlich nicht ‘Nein’ sagen und habe das Netz ausgeworfen:

Eine Perle aus der Römerzeit

Wenn man mich nach meinen Lieblingsepochen in der Geschichte fragt, dann kommen ganz klar zwei Antworten: die Zeit des Barock und Rokoko und die Zeit der Römer. Das mag den ein oder anderen Erstaunen, aber wer sich in der erstgenannten Epoche mal so umschaut, der stellt schnell fest, dass sie ganz viele Rückgriffe auf die römische Antike nimmt und so passen denn meine beiden zeitlich eigentlich so weit auseinanderliegenden Präferenzen dann doch recht gut zusammen.
Zum #Perlenfischen hat es mich zu den Römern gezogen, die nicht weit von hier, wo ich diesen Artikel schreibe, einst gelebt und Spuren hinterlassen haben. Spuren, die noch immer nicht alle gefunden worden sind, Spuren, die uns mehr über ihr Leben verraten, über ihr Denken und ihre Kultur. “#perlenfischen in der Römerzeit” weiterlesen