Die Mutter aller Römerkastelle und ein bisschen Historismus – 2. #Kulturwoche: Freitag

Eingang Saalburg

Die Kulturwoche war bisher beherrscht von Jugendstil, Rock’n Roll und ganz viel Goethe und seinem Werther. Jetzt reisen wir ein wenig weiter zurück in der Geschichte – zurück in römische Zeit und zum UNESCO-Welterbe des Obergermanisch-Raetischen Limes.

Die „Mutter aller Römerkastelle“ erzählt beinahe mehr über die deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts als über die der römischen Zeit. Warum das so ist und wer diese „Mutter“ ist? Berechtigte Fragen – beginnen wir der Reihe nach:

Zunächst einmal: Die Rede ist von der Saalburg, die gar keine Burg ist, sondern eben ein römisches Kastell oder eben auch nicht so ganz …

„Die Mutter aller Römerkastelle und ein bisschen Historismus – 2. #Kulturwoche: Freitag“ weiterlesen