Burg Linn – Krefeld – Museums-Tipp

Lassen Sie uns unseren Rundgang durch das Museumszentrum Burg Linn fortsetzen. Wir verlassen die Römer, die Franken und das lauschige Museums-Café und begeben uns auf einen kurzen Fußmarsch durch einen kleinen Park, der ehemals vor den Toren der eigentlichen Burg gelegen war. Nach wenigen Schritten stehen wir vor einer kleinen Brücke und einem Tor. Hier ist der Eingang zum eigentlichen Burggelände. Wir treten ein und es öffnet sich eine große freie Fläche an deren Ende die Burg zu sehen ist. An den Rändern der runden Wiese reihen sich kleinere und größere Gebäude aneinander. Da ist links das kleine Backhäuschen, dass es schon im 14. Jahrhundert gab, daneben ein zweiter Museumsshop mit Kassenbereich für die Besucher, die nur die Burg und das Jagdschlösschen besuchen möchten, dann kommt das Jagdschlösschen, das wir uns später ansehen werden. Zur rechten stehen ein paar kleine Remisen. In ihnen finden sich schöne alte Schlitten und altes Feuerwehrgerät, das einmal im Monat (immer am ersten Sonntag) vorgeführt wird. Dahinter dann die alte Zehntscheune, die weniger aussieht wie eine Scheune als mehr wie ein ebenfalls herrschaftliches Gebäude.

„Burg Linn – Krefeld – Museums-Tipp“ weiterlesen