Kultur-News KW 20-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • Insbesondere seit #Closedbutopen und der Corona-Krise erfreuen sich Live-Streams auch bei Museen und Kultureinrichtungen großer Beliebtheit. Doch wie sieht es mit der rechtlichen Lage bei solchen Live-Streams aus? iRights hat sich ausführlich mit der Frage beschäftigt.
  • Weitere Informationen zu Live-Übertragungen in Instagram Storys gibt Damián Morán Dauchez bei musermeku.
„Kultur-News KW 20-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 19-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • 3D-Techniken und ihre Nutzung – um dieses Thema geht es aktuell bei Europeana Pro. Vorgestellt wird ein studentisches Projekt.
„Kultur-News KW 19-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 18-2020

Digitalisierung

  • 1, 9 Millionen Bilder hat das British Museum online gestellt. Das ist erst einmal sehr schön und löblich. Aber es gibt ein Problem: Die Bilder stehen unter einer Creative Commons CC BY-NC-SA 4.0 Lizenz und das heißt leider, dass sie weder für Social Media-Nutzung wirklich gebraucht werden können, noch (und das ist noch bedauerlicher) für Wikipedia. via blog.digithek.ch.
  • „Die Leute wollen keine virtuellen Museumstouren“ heißt es aktuell bei Museumhack. Michael Alexis hat sich mit der Suchgeschichte für virtuelle Museumstouren beschäftigt und zwar einen Peak in der Suche festgestellt, der zu Beginn der Corona-Krise zu sehen war, aber dann auch einen steilen Abfall. Was also tun?
„Kultur-News KW 18-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 17-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • „Italien will ein „Netflix der Kultur“ gründen. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der das Beste der italienischen Kultur „On Demand“ abrufbar sein soll, kündigte der italienische Kulturminister Dario Franceschini laut Medienangaben an.“ via zkbw.
  • „Stellungnahme des Verbands Deutscher Kunsthistoriker zur Versorgung mit wissenschaftlicher Literatur und digitalen Fachinformationen im Fach Kunstgeschichte“ – Über desolate Zustände, gute Initiativen und Probleme, die nicht nur Kunsthistoriker*innen betreffen. Das Problem der Digitalisierung in Deutschland in Zeiten von Corona. via arthistoricum.net.
  • „Die Zwangsdigitalisierung durch den COVID-19-Lockdown bringt eine deutliche Chance für die digitale Transformation der Museen. “Die Welt ist in ein Entwicklerbad gefallen” schreibt Joseph Vogl – und die Museen versuchen in dieser Flüssigkeit sichtbar und arbeitsfähig zu bleiben.“ – Christian Gries auf seinem Blog Iliou melathron über den Weg von „Digital Usage“ zur „Digitalen Transformation“.
„Kultur-News KW 17-2020“ weiterlesen