Kultur-News KW 31-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • Must Read!: „Ich denke, dass wir über den Punkt längst hinaus sind über das Für und Wider von Digitalisierung nachzudenken. Es ist eher an der Zeit, dass Digitalisierung strategisch auf allen Ebenen des Kulturbereichs mitgedacht wird, von der Verwaltung, über die Ausstellungsentwicklung, die Vermittlung bis hin zur Besucher*innenführung durch die Museen.“ Ein interessantes und in die Zukunft weisendes Interview mit Doreen Mölders, Direktorin des Westfälischen Landesmuseums für Archäologie in Herne, zum Thema „Digitalität in Zeiten von Corona“ und darüber hinaus. via L.I.S.A.
„Kultur-News KW 31-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 23-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Abteilung Kultur von Berlin hat ein Förderprogramm zur digitalen Entwicklung im Kulturbereich aufgelegt: „Förderempfängerinnen und Förderempfänger können Kultureinrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter der Freien Szene und Zusammenschlüsse einzelner Personen mit (Wohn-) Sitz und Tätigkeitsschwerpunkt in Berlin sein.“
  • Open Culture BW meets VR – Unter diesem Motto fand unter Teilnahme der Hochschule Karlsruhe am vergangenen Wochenende [16./17. Mai] der erste rein virtuell durchgeführte Hackathon der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg statt.“ Am Hackathon nahmen auch 13 Studierende der Hochschule Karlsruhe teil, die sich im vergangenen Semester mit dem Einsatz von AR und VR beschäftigt haben. Sie arbeiteten mit insgesamt fünf Museen und Archiven zusammen, darunter die Kunsthalle Karlsruhe, das Landesarchiv Württemberg und das Zeppelin Museum.
„Kultur-News KW 23-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 22-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • Kann Mediävistik auch digital? Eine gute Frage, die immer noch recht oft mit „Nein“ beantwortet wird, aber offenbar ist dieses Nein nicht mehr so ganz der aktuelle Stand der Dinge. Hannah Busch über „Die Mediävistik und ihre digitalen Spielräume auf der #DHd2020“. via DHdBlog.
  • Digitale Sammlungen laden ein zum Stöbern, Flanieren und Forschen. Das Magazin „alexander“ der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg berichtet über ein Digitalisierungsprojekt in Kooperation mit dem Germanischen Nationalmuseum. PDF, ab S. 22.
  • Wikimedias Weg ins Jahr 2030 – Handlungsempfehlungen für die Zukunft, nachzulesen auf dem Wikimedia-Blog. Dabei geht es um mehr als Technik, ein besonderes Augenmerk liegt auch auf Inklusion, Nutzererfahrung und Partizipation.
„Kultur-News KW 22-2020“ weiterlesen

Kultur-News KW 21-2020

Logo Kultur-News

Digitalisierung

  • 3D-Modelle historischer Architektur erfreuen sich seit vielen Jahren, um nicht zu sagen Jahrzehnten, großer Beliebtheit. Die Untersuchung von Heike Messemer unter dem Titel „Digitale 3D-Modelle historischer Architektur: Entwicklung, Potentiale und Analyse eines neuen Bildmediums aus kunsthistorischer Perspektive, Heidelberg: arthistoricum.net, 2020 (Computing in Art and Architecture, Band 3).“ gibt es nun als Download bei der UB Heidelberg.
  • Eine Online-Sammlung aufzubauen, das versuchen viele Museen und auch Archive, doch wie macht man es richtig? Wer ist eigentlich das Zielpublikum und vor allem: Wie sucht das Zielpublikum eigentlich? „Stephanie Thom, Timo Schuhmacher und Josefine Otte berichten über ihre Nutzertests mit WissenschaftlerInnen zu Online-Recherche-Verhalten.“ Erste Ergebnisse bei Museum4punkt0.
„Kultur-News KW 21-2020“ weiterlesen