Zwei Galaxien prallen aufeinander – Das Rheinland und die Hohenzollern

Wappen Rheinprovinz

Der #Hohenzollernwalk wirft seine Schatten voraus. Da gehen auch mir die Hohenzollern bzw die Preußen nicht mehr aus dem Kopf und ich mache mir so meine Gedanken über das Erbe, das sie hier in meiner Region, im tiefen Westen, hinterlassen haben:

Das Erbe der Hohenzollern im Westen – Gedanken zum #Hohenzollernwalk

Wäre es eine Ehe, über die wir hier reden, so würde gewiss jeder sagen, dass das unmöglich gut gehen kann. Zwar ziehen sich Gegensätze bekanntlich an, doch solche?
Auf der einen Seite haben wir die mehrheitlich katholischen, aufgeschlossenen, lebensfrohen und stets zu Späßen aufgelegten Rheinländer und auf der anderen Seite die mehrheitlich protestantischen, pflichtbewussten, freudlosen und disziplinierten Preußen. „Zwei Galaxien prallen aufeinander – Das Rheinland und die Hohenzollern“ weiterlesen

Geschichte – Definition und Gedanken

Geschichte, ein endloses Thema, ein breites Fach, ein weites Feld, ein stets im Munde geführter Begriff.
„Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.

      • Im engeren Sinne ist Geschichte die Entwicklung der Menschheit, weshalb auch von Menschheitsgeschichte gesprochen wird (im Unterschied etwa zur Naturgeschichte). In diesem Zusammenhang wird Geschichte gelegentlich synonym mit Vergangenheit gebraucht. Daneben bedeutet Geschichte aber auch die Betrachtung der Vergangenheit im Gedenken, im Erzählen und in der Geschichtsschreibung. Forscher, die sich der Geschichtswissenschaft widmen, nennt man Historiker.“

„Geschichte – Definition und Gedanken“ weiterlesen

Baumwolle spinnen in der Frühen Neuzeit – Technik und Arbeitsbedingungen 3

Mädchen in Baumwollfabrik

Technikgeschichte In den beiden vorangegangenen Beiträgen über die Geschichte der Baumwollspinnerei Teil 1 und Teil 2 klang ja bereits einiges über die Arbeitsbedingungen an, die in diesen Fabriken in der frühen Neuzeit herrschten.
Die Arbeit in einer Baumwollspinnerei um 1800 und auch noch später war sehr hart. Es war eng, denn die Fabrikanten hatten das Bestreben so viele Maschinen wie eben möglich in ihren Fabriken aufzustellen. Die Gänge zwischen den einzelnen Maschinen waren maximal 70 cm breit. So konnte es schnell passieren, dass sich die Kleidung oder auch die Haare der Arbeiterinnen und Arbeiter in ihnen verfingen, denn auch abgedeckt waren sie nicht, die Spulen und Walzen, die sich zum Teil sehr schnell drehten.
„Baumwolle spinnen in der Frühen Neuzeit – Technik und Arbeitsbedingungen 3“ weiterlesen