Von flüchtenden Gefangenen und welschen Gästen – #Tischzuchten

Jacob Grimm

Tischzuchten von “Ecbasis captivi” bis Thomasîn Zerclaere und “Der welsche Gast”.

Begonnen hatte ich die Reihe über Tischzuchten mit einer Passage aus Jesus Sirach, einem apokryphen Buch der Bibel. Von dort aus springen wir nun über tausend Jahre weiter, hinein in das 11. Jahrhundert – ins Mittelalter, in die Zeit der Klöster und Burgen.
„Von flüchtenden Gefangenen und welschen Gästen – #Tischzuchten“ weiterlesen

Von neidischen Augen und gastfreien Menschen – #Tischzuchten

Hoftafel

Es ist Ostern – ein Fest der Christen und ein Fest des Essens (wie die meisten christlichen Feste), da liegt es nahe sich auch einmal mit den Gepflogenheiten beim Essen zu beschäftigen und einen Blick in die Bibel, genauer gesagt ins Buch Jesus Sirach zu werfen.

Insbesondere in diesem Jahr 2018, das auch gleichzeitig Kulturerbejahr ist und in dem es auch um das gelebte Erbe geht. Ja und was ist mehr gelebtes Erbe als das Essen?
Gegessen wurde zu allen Zeiten, denn Essen und Trinken halten nicht nur Leib und Seele zusammen sie sind auch ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Zusammenlebens und das wohl vom Anbeginn der Menschheitsgeschichte. „Von neidischen Augen und gastfreien Menschen – #Tischzuchten“ weiterlesen

Eine kleine Kulturgeschichte des Strumpfes II

Strumpfwerbung

16. Jahrhundert

Den Verboten, die wir in Teil 1 der Kulturgeschichte des Strumpfes thematisierten, folgten Taten: In diesem Fall schlichtweg ein Wechsel der Mode. Man trennte das Beinkleid einfach wieder in zwei Teile. Den Oberschenkel umschloss nun eine Kniehose und den Unterschenkel ein Strumpf. Er sollte die Wade modellieren, denn eine schöne muskulöse Wade galt als Inbegriff der Männlichkeit und machte Eindruck auf das weibliche Geschlecht. „Eine kleine Kulturgeschichte des Strumpfes II“ weiterlesen

Eine kleine Kulturgeschichte des Strumpfes I

Reichskleinodien

Teil 1: Von den Anfängen bis zu den “Helden in Strumpfhosen”

Strümpfe sind praktisch, sie wärmen, sie schützen die Füße, sie sind Kleidungsstücke, ebenso wie Modeartikel. Strümpfe sind Erotik, sie sind Fetisch. Strümpfe sind vielfältig, sie haben eine Geschichte, sie schreiben Geschichte und machen Geschichten, geben Kinderbuchfiguren sogar ihren Namen, siehe Pipi Langstrumpf.
Zunächst aber gilt es zu klären, was ist überhaupt ein Strumpf, was eine Socke oder ist es doch dasselbe? Und da gibt es ja auch noch die Strumpfhose.
Schauen wir einfach bei Wikipedia nach. Hier findet sich folgende Definition für den Strumpf: „Eine kleine Kulturgeschichte des Strumpfes I“ weiterlesen