Kultur-News KW 44-2019

Digitales

  • Baden-Württemberg macht es vor – wer macht es nach? „Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg entwickeln gemeinsam mit universitären Instituten fundierte dreidimensionale Rekonstruktionen von vier ausgewählten Kulturdenkmälern im Land. Das Projekt zeigt, wie sich wissenschaftliches Arbeiten und digitale Präsentation ergänzen. Die virtuelle Rekonstruktion von Kulturliegenschaften in Baden-Württemberg bietet ein umfassenderes und historisch tiefergehendes Besuchserlebnis bei ausgewählten Monumenten des Landes.“ via zkbw.

„Kultur-News KW 44-2019“ weiterlesen

Kultur-News KW 43-2019

Richard von Weizsäcker über Grenzen

Digitales

  • Die Geisteswissenschaften wieder sichtbar machen – diesen hären Plan hat sich die Wissenschaftliche Buchgesellschaft die Fahnen geschrieben und startet eine neue Online-Plattform, die dem Austausch und der Kommunikation dienen soll. via Boersenblatt.net.
  • Manypedia – ein italienisches Tool, kann Wikipedia-Artikel in verschiedenen Sprachen miteinander vergleichen. Grundsätzlich eine tolle Idee. Ich fürchte nur es wird da ein Problem geben, denn zum Vergleichen verwendet das Tool Google Translate. via Blog digithek.ch.
  • Noch ein neues Tool: Archive.org kann nun direkt Seitenversionen von Webseiten vergleichen. Neue und entfernte Elemente werden dabei farblich markiert. via Blog digithek.ch.
„Kultur-News KW 43-2019“ weiterlesen

Gedanken zur „Grenzenlosigkeit“ von Kultur – 3. #Kulturwoche: Sonntag

Richard von Weizsäcker über Grenzen

Die 3. Kulturwoche stand erstmals unter einem Motto: „Grenzenlosigkeit“ hieß es. Der Gedanke der Grenzenlosigkeit war aufgekommen, weil ich an vielen Orten, die ich zur Vorbereitung auf diese Kulturwoche besucht habe, Grenzüberschreitungen erlebt und erfahren habe. Spannend aber war, dass sich auch immer rote Fäden gefunden haben, die die Orte, Menschen und Themen miteinander verbunden haben. Grenzen scheinen also vielfach etwas Relatives zu sein.

„Gedanken zur „Grenzenlosigkeit“ von Kultur – 3. #Kulturwoche: Sonntag“ weiterlesen

Grenzenloser Landfriede – ein Besuch im Reichskammergericht – 3. #Kulturwoche: Samstag

Wappenschild Reichskammergericht

Fehden waren im 15. Jahrhundert im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation etwas vollkommen Normales. Sie waren quasi an der Tagesordnung. Zwar gab es irgendwie ein übergeordnetes Recht, aber es wurde nicht durchgesetzt und wahrscheinlich wussten viele nicht einmal davon und wenn, dann interessierte es nicht wirklich.

Die Situation konnte und sollte so nicht bleiben, so der Wille des Kaisers. Er wollte, dass Frieden herrschte in seinem Reich – sozusagen ein grenzenloser Landfriede. Es sollte eine Instanz geben, die diesem Frieden zum Recht verhalf und auch zur Durchsetzung.

„Grenzenloser Landfriede – ein Besuch im Reichskammergericht – 3. #Kulturwoche: Samstag“ weiterlesen