Kultur-News KW 11-2019

Vom Blättern in der Vergangenheit

Digitales

  • Wie „heise online“ nun meldete sind auch kostenlose Unterrichtsangebote von Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform bedroht, denn ihre Gemeinnützigkeit schützt sie nicht vor einer eventuellen Klage. Der Grund dafür liegt darin, dass es gerade in Deutschland immer wieder zu Problemen bei der Definition von „kommerziell“ kommt, was dazu führt, dass „Rechtsexperten in diesem Bereich [dazu] tendieren […], davon auszugehen, dass eine Organisation im Sinne der Rechtsprechung als kommerziell gilt, bis das Gegenteil bewiesen ist.“

 

  • EU-Urheberrechtsreform – was kommt, was könnte gehen, was wäre noch zu ändern? Henry Steinhau beleuchtet den noch laufenden Prozess auf „iRights“.

 

  • Beim „Börsenblatt“ hat man sich der Frage zugewandt was denn die EU-Urheberrechtsreform eigentlich für Blogger bedeutet. Von der Idee her löblich – ich habe nur ein Problem: Ich bin jetzt genauso schlau wie vorher.

 

  • Auf dem Weg zur Smart-City ist Wien ganz vorne und in Deutschland kann nur Berlin mithalten. Es fehlt an „wegweisenden, visionären Konzepten“ heißt es dazu auf „t3n“.

 

  • Das „Worldwide Web“ wird 30! Dazu erst einmal herzlichen Glückwunsch! Doch statt grenzenloser Freiheit gibt es immer mehr „umzäunte Gärten“.

 

  • Sprache und Internet sind offenbar keine Gegner und das Netz lässt die Sprache auch nicht „verlottern“, aber es ist ein Konkurrent der Bücher und lässt sie in den Hintergrund treten.

„Kultur-News KW 11-2019“ weiterlesen

Kultur-News KW 06-2019

Die Grundfarbe der Geschichte ist grai, in unendlichen Schattierungen. Thomas Nipperdey

Digitales

  • Wenn Digitalisierung zur Audienz bittet – der Marmorsaal des Karlsruher Schlosses, der im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, wird nun wieder erlebbar und erfahrbar dank Virtual Reality, wie die Badischen Neuesten Nachrichten berichten.

 

  • Kultur und Geschichte Thüringens sind nun digital erlebbar. Die Unibibliothek Jena hat ein Thüringer Kulturportal aufgebaut an dem über 100 Kultureinrichtungen des Landes beteiligt sind – Name des Projekts: „kulthura – Digitales Kultur- und Wissensportal Thüringens“. Über 1 Million Datensätze sind hier durchsuchbar zu Menschen, bedeutenden Sammlungen und Beständen, Institutionen und Ausstellungen. Ergänzt wird dies durch 3D-Objekte. Auf der entsprechenden Seite heißt es dazu „cultur3D ist ein Innovationsprojekt, das an der Schnittstelle zwischen Geistes- und Informationswissenschaft neue Möglichkeiten zu einer seriellen Erfassung und digitalen Modellierung von dreidimensionalen Kulturgütern auslotet und als standardisierte Arbeitsabläufe zu etablieren sucht.“ Leider scheint dieser Bereich noch nicht wirklich zu funktionieren, aber die Seite steht ja auch erst am Anfang, ich habe also noch Hoffnung.

„Kultur-News KW 06-2019“ weiterlesen

Kultur-News KW 05-2019

Europa auf dem Stier

Digitales

  • Stefan Zweig, Arthur Schnitzler, Max Reinhardt, Giacomo Puccini, Richard Strauss und viele heute unbekannte, vor allem jüdische, Einwohner von Wien waren Kunden des Photoateliers „Setzer-Tschiedel“. Es ist eines der wenigen Ateliers deren Glasplattenarchiv die Wechselfälle der Geschichte und vor allem den 2. Weltkrieg überlebt hat. Nun wird es in Wien erforscht, vor allem in Hinblick auf die Geschichte der jüdischen Familien der Stadt.

 

  • Klassisches Museum trifft auf Digitalisierung und heraus kommt eine Expothek und ein Museum in der digitalen Welt. Das Badische Landesmuseum geht zukünftig online und wird alle seine 500.000 Objekte sichtbar machen – aktuell im Museum sind es nur 13.000, die besichtigt werden können.
    Und für die digitale Ausstellung gibt es dann auch eine digitale Eintrittskarte. Einen kleinen Vorgeschmack auf das künftige Museumskonzept wird es ab Juli geben.

„Kultur-News KW 05-2019“ weiterlesen

Kultur-News KW 03-2019

Stahlstich von Schloss Jägerhof in Düsseldorf, ca. 1860, heute Sitz des Goethe-Museums

Digitales

  • 2019 – das ist das Jahr in dem das Frauenwahlrecht in Deutschland 100 Jahre alt wird. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat zu diesem Jubiläum ein ausführliches Online-Dossier zusammengestellt mit vielen Informationen rund um die Geschichte der Frauenbewegung und ihres Kampfes für das Wahlrecht.

 

  • Die Zensur des Internets – Google und Youtube starten Kampagnen speziell gegen die Artikel 11 und 13 die neue EU-Urheberrechtsreform und zeigen auf, wie Inhalte dann aussehen könnten.

„Kultur-News KW 03-2019“ weiterlesen