Kultur-News KW 21-2017

Manchmal ist ein Thema so wichtig, dass ich es den News voranstelle. Auch in der KW 21-2017 gibt es ein solches Thema und zwar die bewusst provokativ gestellte Frage von Tanja Praske: „Braucht es das Museum oder kann es weg?“
http://www.dhm.de/blog/2017/05/19/braucht-es-das-museum-oder-kann-es-weg/

In den Social Media rief dieser Artikel ein breites Echo hervor, von Entrüstung bis hin zu vehementen Verteidigungen der Museumslandschaft war alles dabei. Oder doch nicht ganz, denn die Nicht-Museums-Besucher beteiligten sich nicht an der Diskussion:
http://www.tanjapraske.de/projekte/museen-braucht-das-land-was-koennen-sie-fuer-uns-tun/
Das verwundert im Grunde auch nicht, denn wie hätten sie von eben dieser Diskussion erfahren sollen? Haben sie etwa die passenden Feeds abonniert? Folgen sie den entsprechenden Menschen in den Social Media? Schauen sie sich die jeweiligen Hashtags an?

Wohl kaum!

Will man Menschen, die eher bildungs- und kulturfern sind in eine solche Diskussion einbeziehen – und das wäre mehr als wünschenswert – dann muss man andere Wege gehen, andere Möglichkeiten nutzen. Wie genau das gelingen soll ist auch mir im Moment noch nicht wirklich klar und ich habe keine Patentlösung für dieses Problem anzubieten. Ich weiß nur, dass es in Zeiten von Fake-News und Co. notwendiger ist denn je gerade diese Menschen für Kultur und Bildung zu interessieren und sie da abzuholen wo sie sind.

 

Digitales

  • „Brauchen wir freie Werke?“ Und wenn ja: Warum? – Im Zweifel, damit das Vermeers Milchmädchen nicht gelbstichig ist und jeder weiß, wie es wirklich aussieht, so zumindest einer der Gründe, warum das Rijksmuseum schon vor einer ganzen Weile seine urheberrechtsfreien Werke ins Netz gestellt hat. Kathrin Passig nennt noch einige gute Gründe mehr:
    https://irights.info/artikel/wozu-brauchen-wir-freie-werke/28511
  • Das Bundesarchiv plant ein Quellenportal zum Thema „Weimar. Die erste deutsche Demokratie“ und ruft Interessierte zur Diskussion darüber auf: Wie kann man Download-Möglichkeiten integrieren? Welche Erwartungen haben Sie an einen virtuellen Lesesaal? Was erwarten die Nutzer überhaupt?
    https://blogweimar.hypotheses.org/344
  • Alle Personeneinträge zu den Regensburger Bischöfen von 1649 bis 1817 wurden in der Germania Sacra digitalisiert und stehen nun in einer Personendatenbank bereit:
    http://histbav.hypotheses.org/5192

 

Papyri
Papyri Fragments – Date: 7th century – Geography: Made in Thebes, Byzantine Egypt
Public Domain – Metropolitan Museum New York

 

Ausstellungen

  • Otto Dix, ein Maler an dem sich bis heute die Geister scheiden. Ich selbst kann mir seine Bilder nur anschauen, wenn ich gerade gute Laune habe, denn irgendwie deprimiert er mich immer ein klein wenig. Anke von Heyl schildert ihre Eindrücke rund um Otto Dix und die Ausstellung in Düsseldorf:
    http://www.kulturtussi.de/der-boese-blick/

 

Cromford – Herrenhaus
Foto: A. Kircher-Kannemann

Museen

  • Am 21. Mai war Internationaler Museumstag. Eine Nachlese dazu findet sich beim Stadtmuseum Simeonstift Trier. Hier geht um die Fragen: Was brennt den Besuchern auf den Nägeln? Was interessiert sie eigentlich und welche Objekte würden sie gerne wieder einmal sehen:
    https://simeonstift.hypotheses.org/312
  • Das Archäologische Museum Hamburg glänzt mit einer neuen Webseite:
    http://amh.de/
Fortifikation
Recto: “Libro Primo, Chapo Quarto…” (Vitruvius, Book 1, Chapter 4); Verso: The Fortification of City Walls (Vitruvius, Book 1, Chapter 5). Attributed to a member of the Sangallo family (Florence, ca. 1530–1545) – Original Treatise Written by Marcus Pollio Vitruvius (Roman, active late 1st century B.C.) Public Domain – Metropolitan Museum New York

 

Geschichte

  • Es ist so weit, sie sind alt genug, die Computer. Sie sind inzwischen ein Teil der Geschichte geworden und feiern Jubiläen: Am 21. Mai 1952 kündigte IBM einen Elektronenrechner an, der dann 1953 auf den Markt kam:
    http://blog.hnf.de/die-erste-ibm/
Luther
Porträt Luthers von Johann Michael Püchler – ca. 1680-1702 – Public Domain Metropolitan Museum New York

Archive

 

 

Ägypten Mittleres Reich
Block from the Sanctuary in the Temple of Mentuhotep II at Deir el-Bahri, ca. 2010–2000 B.C.
Egyptian; Thebes, Deir el-Bahri, Middle Kingdom
Limestone, paint; H. 36 cm (14 3/16 in); l. 98 cm (38 9/16 in)
The Metropolitan Museum of Art, New York, Gift of Egypt Exploration Fund, 1907 (07.230.2)
http://www.metmuseum.org/Collections/search-the-collections/548212

Archäologie

 

Das Essen
The Afternoon Meal (La Merienda) – Luis Meléndez (Spanish, Naples 1716–1780 Madrid) – ca. 1772 – Public Domain – Metropolitan Museum New York

Lesenswert

  • Löst Poesie eigentlich wirklich etwas im Menschen aus? Und wenn ja, was löst sie aus? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik:
    https://idw-online.de/de/news675150
  • Schon in der vergangenen Woche ging es auf dem Soziologieblog ums Essen mit dem Statement „Du bist, was Du isst“. Jetzt ist das neue „Soziologie-Magazin“ da zum Thema: „Soziologie des Essens – Zubereitung, Konsum und Verteilung in Gegenwart und Zukunft“:
    http://soziologieblog.hypotheses.org/10607

 

 

Luther
Porträt Luthers von Lucas Cranach der Ältere [Public domain], via Wikimedia Commons

Lutherjahr

Facebook
Google+
Pintrest

Eine Antwort auf „Kultur-News KW 21-2017“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.