Kultur-News KW 15-2017

Digitales

Ausstellungen

 

  • Manchmal muss es einfach ein wenig René Magritte sein. Ein bisschen um die Ecke denken, ein bisschen anders einfach. Das dachte man wohl auch in Frankfurt und zeigt eine Magritte-Ausstellung:
    http://www.swr.de/swr2/kultur-info/rene-magritte-ausstellung-in-der-schirn-frankfurt/-/id=9597116/did=18984414/nid=9597116/1hxquq1/index.html
  • Bücher einfach nur in Bibliotheken oder Archive zu stellen, zu legen oder sie irgendwie dort unterzubringen, damit ist es nicht getan. Bücher sind eben nicht für die Ewigkeit, sie zerfallen. Einblicke in die Erhaltung und die Probleme mit eben jener Erhaltung liefert nun eine Ausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Mai dort zu sehen:
    https://blog.klassik-stiftung.de/buecher-erhalten-studierende-erproben-strategie/
    Einen guten Einblick in die Probleme liefert dieser kurze youtube-Film:
  • Burgen gibt es ja am Mittelrhein wirklich genug. Gefühlt kommt man keine 100 Meter weit ohne über die mehr oder minder opulenten und ggf. historistischen Reste eines solchen Bauwerkes zu stolpern. Mehr über die Burgen des unteren Mittelrheins gibt es nun in einer Ausstellung in Koblenz zu sehen und zu erfahren:
    http://archivlinz.hypotheses.org/1151
  • Am 13. Mai eröffnet die Ausstellung „Schreib- und Buchkunst hinter Klostermauern: Eine Entdeckungsreise durch acht Jahrhunderte Waldsassener Schriftkultur“:
    https://ordensgeschichte.hypotheses.org/11082

 

Museen

 

Porta Nigra Trier
Porta Nigra – Trier
Foto: A. Kircher-Kannemann

Geschichte

Thermen Trier
Barbarathermen Trier
Foto: A. Kircher-Kannemann

Archäologie

 

Wissenschaft

 

Clio
Deutsch Langhaar Katze
Foto: A. Kircher-Kannemann

Lesenswert

  • Tanja Praske hat in ihrem #Montagsinterview diesmal eine ganz andere Richtung eingeschlagen. Ihre dieswöchige Interviewpartnerin war Nadja Luge vom Blog „Mama im Spagat“. Hier geht es weniger um Kultur- oder Museumsthemen, als mehr um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den Spaß am Bloggen:
    http://www.tanjapraske.de/kinder-kultur/mama-im-spagat-vereinbarkeit-von-familie-und-beruf/
  • Vollkommen „Off-Topic“ aber sicherlich interessanter Lesestoff zumindest für die Haustierhalter:
    https://idw-online.de/de/news671222
  • Christophe Bourdoiseau kennen die meisten, wenn überhaupt, nur als Chansonnier. Als einen französischen Sänger, mit außergewöhnlichen Texten und einer sehr eigenen Art Musik aus verschiedenen Ländern miteinander zu kombinieren. Aber Bourdoiseau ist auch und vielleicht vor allem ein kritischer Geist. Ein Franzose, der seit über 20 in Deutschland, genauer gesagt in Berlin lebt und sich mit dem Hüben und Drüben auseinandersetzt. In dieser Woche schrieb er in der Süddeutschen Zeitung einen Artikel über die Erinnerungskultur in Deutschland und Frankreich – einen Aufruf an die Franzosen sich zu erinnern:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-ohne-luege-leben-1.3458773
  • In diesem Fall eher sehenswert und die Erkenntnis, dass manchmal mit unseren Rundfunk- und Fernsehgebühren doch was Sinnvolles geschieht. Der WDR hat sich dem Kölner Dom gewidmet und nun gibt es ihn in 360° und das auch noch im Lauf der Geschichte. Eine spannende Geschichte. Schade finde ich nur, dass es das Ganze nur als App gibt und ich im Vorfeld alles installieren muss:
    http://dom360.wdr.de/
  • An Ostern hat man ja ein wenig Zeit. 392 Seiten Kulturgutschutzgesetz – eine Handreichung für die Praxis:
    https://www.kulturrat.de/wp-content/uploads/2017/04/kgsg-handreichung.pdf
  • „schliff“ – eine neue Literaturzeitschrift, die literaturwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Themen miteinander verbindet:
    https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/die_neue_schliff_ist_da?nav_id=6923

 

Luther
Porträt Luthers von Lucas Cranach der Ältere [Public domain], via Wikimedia Commons

Lutherjahr

  • Dinge gibt’s, die gibt’s nicht und dass das Lutherjahr die „herrlichsten“ Blüten treibt haben wir ja schon festgestellt (ich sage nur: Playmobilfigur und Socken!), aber schlimmer geht immer. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie mal die Geschichte über die Luther-Nudel:
    http://www.mz-web.de/wittenberg/rechtsstreit-wer-darf-die-luther-nudel-machen—26662984
    Leider wurde dieser Inhalt gelöscht.
  • War Martin Luther ein Revolutionär oder wollte er nur eine spirituelle Erneuerung? Um diese Frage geht es in der Podiumsdiskussion zwischen der Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger von der Universität Münster, dem Theologen Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf von der Universität München und dem Journalisten und Luther-Biographen Willi Winkler:
    https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/wie_revolutionaer_ist_die_reformation?nav_id=6877
  • LuttaDada die Vierte von Achim Landwehr diesmal gerichtet an „Liebe Kinderinnen und Kinder, werte Heranwachsende!“ Aber auch wir – die Erwachsenen sollten es lesen, denn man glaubt manches sonst einfach nicht oder besser gesagt hält es nicht für möglich:
    https://meinjahrmitluther.wordpress.com/2017/04/12/luttadada-4-das-spezial-fuer-junge-leser/

 

Prager Fenstersturz
Prager Fenstersturz Matthäus Merian d. Ä. [Public domain], via Wikimedia Commons

In Memoriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.