Kultur-News KW 05-2018

Digitales

 

  • Es wächst und wächst und wächst – das Historische Lexikon Bayerns. Inzwischen umfasst es 1075 Artikel zu den Epochen Spätmittelalter, Weimarer Republik und Zeitgeschichte nach 1945. Ab diesem Jahr wird es dann um die Epoche des Frühmittelalters ergänzt:
    http://histbav.hypotheses.org/5567

 

  • „Ein einfaches Denkmodell für die Betrachtung von sich verändernden Wissenschaftspraktiken“ oder auch „Koordinaten zur Digitalität“ liefert Fabian Cremer auf dem Hypotheses-Blog „editorial“:
    https://editorial.hypotheses.org/28

 

  • Mehr Gedanken und Überlegungen zu Digital Humanities und dem Wissenschaftswandel im digitalen Zeitalter findet sich bei Tessa Gengnagel auf dem ebenfalls bei Hypotheses zu findenden Blog „parergon“ unter dem provokanten Titel „Ist das Wissenschaft oder kann das weg?“:
    https://parergon.hypotheses.org/386

 

 

 

 

 

 

 

Museen

Mehr zum Thema findet sich auch hier:
http://www.sueddeutsche.de/politik/museen-im-zweifel-fuer-die-freiheit-1.3846154

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen

 

 

 

 

Geschichte

 

  • Sie tauchten ja schon ein paarmal in den Kultur-News auf, die „Personalschriften“, die sich vor allem mit Trauerschriften und Leichenpredigten berühmter und weniger berühmter Menschen beschäftigen. Wie spannend diese Quellen sind sieht man auch wieder in diesem Beitrag in dem es um die Informationen geht, die man aus Trauerschriften bezüglich der Reformen Peters des Großen entnehmen kann:
    http://www.personalschriften.de/aktuelles/artikelansicht/details/peter-i-1672-1725.html

 

Alter Markt Duisburg
Alter Markt Duisburg – Foto: A. Kircher-Kannemann

Archäologie

 

 

 

 

 

  • Manchmal ist es auch gut, wenn neue ICE-Trassen gebaut werden; so etwa in Sachsen-Anhalt, denn der Bau der Trasse Erfurt – Leipzig – Halle bot den Archäologen die Chance auf eine sehr lange Grabung:
    https://idw-online.de/de/news688229

 

  • Also, wenn ich so in meinem Vorgarten buddle, dann finde ich meist Steine, teilweise die des Hauses, das hier mal stand (aber lange nicht alt genug war, um wirklich spannend zu sein) und teilweise mehr oder minder nette Rheinkiesel, denn ich sitze hier in einem alten Rheinarm. Den Fund, den Abdul Karim al-Kafarnah nun in seinem Vorgarten gemacht hat, den hätte ich allerdings auch gerne mal gemacht (die Wahrscheinlichkeit allerdings ist eher gering 😉):
    https://www.derstandard.de/story/2000073221993/gazastreifen-mann-entdeckte-antike-grabstaette-in-seinem-garten

 

 

 

Lesenswert

  • Offenbar immer öfter und in immer mehr Ländern (vor allem solchen, die sich selber als demokratisch und westlich bezeichnen) schlägt vor allem den Geisteswissenschaften ein kalter Wind ins Gesicht und sie müssen mit zum Teil massiver politischer Einflussnahme rechnen – ein Interview mit Harald Rosenbach:
    http://gab.hypotheses.org/4226

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Promovierte Historikerin mit Faible für die höfische und die digitale Welt / Bloggerin aus Leidenschaft fürs Schreiben und Geschichtenerzählen

http://hofordnung.hypotheses.org/

http://amt-angermund.de/

Facebook
Google+
Pintrest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.