Kultur-News KW 45-2018

Digitales

  • Auch in Österreich macht man es nun vor: Open Content im Museum! „Als erstes Kunstmuseum Österreichs bekennt sich das Belvedere zu einer Open Content Policy bei Abbildungen von urheberrechtsfreien Kunstwerken. Diese werden auf der Webseite in Druckqualität kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt. Damit werden die internationale Sichtbarkeit der Sammlung erhöht und wissenschaftliche Publikationsprojekte unterstützt.“
    https://www.belvedere.at/de/opencontent?fbclid=IwAR0YAVNMUwZ1D8_lcTUiINNWT1lShckRi3cr-o0hVIPk5NzG6I5IP4ywU5M

 

  • Digital History – Digital Humanities – digitale Museen – digitale Editionen – „Die Zeichen der Zeit – sind digital“ – „Ein Bericht von Anja Maria Hamann und Kai Richarz über das Seminar zur digitalen Edition von Briefen und Manuskripten von Daniel Sanders, im Sommersemester 2018 an der Humboldt-Universität zu Berlin“:
    https://sprache.hypotheses.org/950

 

  • Holocaust visuell und digital aufbereitet: „Digitalisierung, Analyse und Vermittlung von filmischen Dokumenten der KZ-Befreiungen sind Gegenstand eines internationalen Forschungsprojekts. Ein Konsortium aus 13 österreichischen, deutschen, israelischen und französischen Forschungseinrichtungen, Museen, Gedenkstätten und IT-Entwicklern wird gemeinsam mit amerikanischen Partnern beispielgebende Verfahren konzipieren. Die Universität Bremen ist mit dem Forschungslabor „Film, Medienkunst und Populärkultur“ unter Leitung von Professor Winfried Pauleit dabei.“:
    https://idw-online.de/de/news705670

 

  • „Die Gestaltung dieses Internetauftritts und alle darin veröffentlichten Texte, Bilder, Grafiken, Ton- bzw. Videodateien, Dokumente und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Sie unterliegen dem Copyright der Museen der Stadt Dresden. Ausnahme bilden die anderweitig aufgeführten/genannten Bild-bzw. Quellenangaben.“ – so viel zur schönen neuen digitalen Welt der Dresdner Museen:
    https://www.sachsen-fernsehen.de/share-3-542100/
    http://sammlungsdatenbank-museen-dresden.de/de/home

 

  • Blogparaden sind von ihrer Grundidee her eine tolle Sache. Sie schaffen Öffentlichkeit, sie dienen der Vernetzung und Sichtbarmachung auch und besonders im Kulturbereich. Angelika Schoder von „Musermeku“ hat hinter die Kulissen der letzten Blogparaden geschaut und auch einiges gefunden, das unerfreulich ist und ein nicht so positives Licht auf Blogparaden wirft. Die Gefahr sind „falsche“ Teilnehmer – SEOs, die mit minderwertigen Beiträgen Blogparaden nur dazu nutzen „gute“ und „hochwertige“ Links für Potenzmittelseiten oder Hotelportale zu bekommen. – Das ist kein Grund Blogparaden nun in Bausch und Bogen zu verdammen und abzulehnen, aber es ist ein Grund sich die Teilnehmer auch mal genauer anzuschauen:
    https://musermeku.org/2018/11/07/blogparade-risiken/

 

Zettelkasten Manfred Rommel Definition von Nationalismus
Manfred Rommel Definition von Nationalismus

Museum

Mehr zur Eröffnung des Museums und zur Ausstellung gibt es auch hier:
http://blog.ottonenzeit.de/archives/1741

 

 

 

 

 

Jagdgruppe Frankenthaler Porzellan
„Jagdgruppe“ von Johann Friedrich Lück, Frankenthal um 1760; Foto by User:FA2010 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ausstellungen

 

  • „Eine neue deutsch-ägyptische Wanderausstellung ist erstmals in Deutschland zu sehen. Großformatige Fotografien zeigen die Vielfalt von Ägypten. Bis 19. Dezember 2018 ist die Schau an der Universität Würzburg.“:
    https://idw-online.de/de/news705416

 

 

Zettelkasten Hans Scholl - versagt hat die Intelligenz des Landes
Hans Scholl – Wenn die Intelligenz versagt

Bibliotheken/Archive

 

  • Das Quellenportal zur Geschichte der Weimarer Republik wächst weiter. Neu hinzugekommen sind nun vor allem Akten aus dem Nachlass von Gustav Noske betreffend Reichs- und Kriegsmarine:
    https://blogweimar.hypotheses.org/1098

 

 

 

Denkmäler stürzen - Das Ende des 1. Weltkrieges in Metz; Elsass-Lothringen
Denkmäler stürzen – das Ende des 1. Weltkriegs in Metz – historische Postkarte

 

Geschichte

 

Auch das Deutsche Historische Museum hat sich mit den Opfer-Zahlen beschäftigt und kommt auf mindestens 1.300 Tote im Reichsgebiet:
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ausgrenzung-und-verfolgung/novemberpogrom-1938

 

 

 

Mehr zur Weimarer Republik und einer unverstehbaren Republik mit Geburtsfehler:
https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/weimar_die_unverstehbare_republik?nav_id=7980

 

 

 

 

Lesenswert

 

Tischzucht Jakob Köbel Bild erste Seite
Bild auf der ersten Seite von Jakob Köbels Tischzucht

 

In eigener Sache

2 Antworten auf „Kultur-News KW 45-2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.