Kultur-News KW 18-2017

Digitales

  • Ich finde diese Nachricht jetzt – glaube ich zumindest – erst einmal positiv: Die Verkaufszahlen von E-Books sinken, die von gedruckten Büchern steigen. Einem Bücherwurm wie mir gefällt die Nachricht, die Pragmatikerin in mir allerdings ist auch etwas irritiert:
    http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=43352
  • Digitalisate von 220 mittelalterlichen Pergamenthandschriften und 60 frühneuzeitlichen Bänden aus der Bibliothek des Stifts Lilienfeld in Österreich sind nun unter www.manuscriptorium.com online.
  • Bilder im Internet finden? Da dürfte sich wohl in vielen Fällen selbst Sherlock Homes schwergetan haben. Deshalb ein großes Danke an Klaus Graf für seine ergänzte Linkliste, die eine große Hilfe bei der Bildersuche darstellt:
    http://archivalia.hypotheses.org/64809
  • Und da gibt es noch jemanden, der jetzt bloggt! Das Stadtarchiv Ditzingen (nordwestlich von Stuttgart gelegen) hat seinen Blogbetrieb auf Hypotheses aufgenommen und berichtet über die Geschichte der Stadt, sich selbst und Neuzugänge:
    https://ditzingen.hypotheses.org/

 

 

Römermuseum Xanten
Römermuseum Xanten Archäologischer Park
Foto: A. Kircher-Kannemann

 

#perlenfischen
Auch in dieser Woche sind wieder zahlreiche Perlen gefischt worden. Hatten wir in der vergangenen Woche noch 12 Perlen, so sind es jetzt bereits 21!

  • Bella Italia war das Ziel von Katja Marek: hier gibt es eine besondere und vielleicht auch absurde Perle, das Museo del Volo im Castello Pelagio. Luftfahrt ist das große Thema:
    http://katja-marek.de/perlenfischen/
  • Dem #perlenfischen sei Dank bin ich auf ein wirklich schönes neues Blog gestoßen! Markus Speidel Leiter des Museums der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch und Fachabteilungsleiter Volkskunde am Landesmuseum in Stuttgart bloggt hier über seinen Museumsalltag:
    http://alltag-museum.de/

 

 

Geschichte

  • Die Kurfürsten beliebten zu kuren, so auch Kurfürst und Erzbischof von Köln Clemens August. Beliebt war das Brohltal. Hier hatten die Kurfürsten ein Schloss nördlich von Andernach und Clemens August ließ dort zusätzlich noch eine Kapelle bauen. Die Kapelle existiert nicht mehr, aber ein Modell von ihr, das nun wiedergefunden wurde und im Rahmen einer Masterarbeit von der Kölner Studentin Sonja Fröhlich restauriert wird:
    https://www.th-koeln.de/hochschule/wo-der-koelner-erzbischof-im-kurort-betete_43786.php
  • Sie hatten eine eher kleine, aber wohl sehr schöne Bibliothek, die drei preußischen Prinzessinnen Sophia Dorothea, Luise Ulrike und Sophie Albertine, ihres Zeichens Mutter, Schwester und Nichte Friedrichs II. von Preußen. Mehrere Stiftungen und Privatpersonen haben es nun möglich gemacht, dass diese Bibliothek gerettet und von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten gemeinsam mit der Staats Bibliothek Berlin erworben werden konnte:
    http://archivalia.hypotheses.org/64795

Archäologie

Logo Internationaler Museumstag
Logo des Intenrationalen Museumstages 2017 am 21. Mai 2017

Museen

Ausstellungen

  • Denkt man an Buchkunst, dann denkt man meist an mittelalterliche Werke mit großartigen Initialen, aufwendig gestaltet, von Hand geschrieben. So mancher denkt vielleicht auch noch an die Gutenberg-Bibel an ein Werk von Merian. Buchkunst und das 18. Jahrhundert zu verbinden passiert hingegen eher selten, hat aber durchaus so seine Berechtigung, wie man nun in einer Ausstellung in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg sehen kann:
    https://histbav.hypotheses.org/5172

 

Goethe
Joseph Karl Stieler [Public domain], via Wikimedia Commons

Lesenswert

  • Dienstwohnungen – kennen Sie jemanden, der eine solche hat? Ich kenne nur Pfarrer mit Dienstwohnungen und Hausmeister. Dienstwohnungen für Lehrer hingegen kenne ich nicht (bin aber auch ein Stadtkind 😉). Ein Stück Geschichte der Lehrer-Dienstwohnung kann man hier nachlesen:
    http://reichwein.hypotheses.org/1589

 

Luther
Porträt Luthers von Lucas Cranach der Ältere [Public domain], via Wikimedia Commons

Lutherjahr

  • „Ist man gewillt, für einen Moment diese Reformationsjubiläumspraxis als stellvertretend für die bundesrepublikanische Geschichtskultur des frühen 21. Jahrhunderts anzusehen, dann kann ein frustriertes Seufzen kaum ausbleiben. Es ist ein recht beschränktes, nahezu kanonisiertes Set an Themen, das immer wieder behandelt wird – Was würde Luther heute sagen?, Luther und die deutsche Sprache, Luther und die Freiheit, Die Frauen der Reformation, Luther und die Juden – und das uns weniger etwas über die Welt um 1500 als vielmehr über uns selbst verrät.“ So Achim Landwehr in „Public History Weekly“ und ich fürchte, ich werde mich leider anschließen müssen:
    https://public-history-weekly.degruyter.com/5-2017-17/the-reformation-jubilee-a-polemic/?utm_campaign=twitter&utm_medium=twitter&utm_source=twitter

 

Apollo Tempel
Unterer Teil des Apollo Tempels in Schwetzingen – Foto: A. Kircher-Kannemann

In eigener Sache


Beitragsbild:
Das LVR-RömerMuseum und die Großen Thermen in der Dämmerung
(Foto: Axel Thünker DGPh)

Facebook
Google+
Pintrest

2 Antworten auf „Kultur-News KW 18-2017“

    1. Hallo Ulrike,

      ich hab ja nur zusammengefasst und mein Netz ausgeworfen, der Dank gebührt den „Museumsperlen“ und ich kann mich nur anschliessen. Es war eine tolle Aktion und sehr viel Spaß gemacht.
      Dein Blog mag ich übrigens sehr und freue mich schon auf Deine nächsten Beiträge!

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.