Kultur-News KW 02-2018

Digitales

 

  • Neues Jahr – neue Internetseite. Das passt ja immer wieder gut zusammen. Auch das Haus der Kunst hat einen Relaunch fast pünktlich zum Jahreswechsel hingelegt. Über die entsprechende Technik hinter dieser Seite und was sie so kann informiert Christian Gries:
    http://blog.iliou-melathron.de/relaunch-beim-haus-der-kunst/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadttor Xanten APX
Rekonstruktion eines Stadttores der Colonia Ulpia Traiana – Xanten
Foto: A. Kircher-Kannemann

Museen

  • Das Jahr 2018 steht ganz unter dem Motto „Zu Tisch“ zumindest in den deutschen Schlössern. Der Verein der Schlösser und Gärten Deutschlands hat das Themenjahr „Zu Tisch“ Genießen in Schlössern und Gärten“ ausgerufen und es in den Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres eingebettet. Zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen erwarten die Besucher in den nächsten 12 Monaten, so auch im Bereich Hessen-Kassel:
    https://blog.museum-kassel.de/2018/01/05/2018-ein-neues-jahr-mit-neuen-angeboten/

 

 

 

 

  • Wenn ein Museum die Technik über den Inhalt und vor allem über die Art der Vermittlung stellt, dann kann das offenbar schon einmal so richtig nach hinten losgehen, wie Angelika Schoder am Beispiel des Hansemuseums in Lübeck aufzeigt:
    https://musermeku.org/2018/01/10/storytelling-im-museum/

 

 

 

 

 

 

  • Das Depot der Neuen Nationalgalerie und seine Schätze:

 

Ausstellungen

  • Ja, auch 2018 ist ein großes Jubiläumsjahr, denn es jähren sich das Ende des 1. Weltkriegs (zum 100. Mal) und das Ende des 30-jährigen Krieges (zum 400. Mal). Dem Ende des letzteren widmet das Museum „Humpis-Quartier“ bereits seit November eine Sonderausstellung, die nich bis zum 1. April zu sehen sein wird:
    http://www.museum-humpis-quartier.de/mhq/museumswelten/sonderausstellungen.php

 

 

  • „Grey ist he new pink!“ – klingt spannend und wird eine Ausstellung sein, die sich mit dem Alter beschäftigt. Zu sehen sein wird sie ab Oktober im Weltkulturen Museum in Frankfurt und die Ausstellung wird eine große Überraschung sein – nicht nur für die BesucherInnen, sondern auch für die Macher der Ausstellung. Der Grund? Die Ausstellung wird auf dem basieren, was die Menschen einsenden:
    http://www.weltkulturenmuseum.de/de/ausstellungen/vorschau/9963

 

 

König Max I. Joseph vn Bayern
König Max I. Joseph von Bayern im Krönungsornat 1822 von Joseph Karl Stieler [Public domain], via Wikimedia Commons

Geschichte

  • Ich habe es ja bereits unter der Rubrik „Ausstellungen“ erwähnt: auch 2018 ist ein Jubiläumsjahr und das nicht nur bundes- bzw. europa- und weltweit, sondern auch für Bayern. Daher widmet sich das Blog der Residenz München einmal der Geschichte des Königreichs:
    http://www.residenz-muenchen-blog.de/?p=4621

 

 

 

Archäologie

 

 

 

 

 

Innenansicht Louvre Paris
historische Postkarte des Louvre – Innenansicht

Lesenswert

 

 

Kochen Rom #foodMW
Kochen wie im Alten Rom – Foto: A. Kircher-Kannemann

In eigener Sache

  • 2018 ist Europäisches Kulturerbejahr. Gerade wurde es im Hamburger Rathaus feierlich eröffnet (http://www.deutschlandfunk.de/kulturerbejahr-an-gemeinsames-kulturelles-erbe-in-europa.2849.de.html?drn:news_id=836551) und die Vereinigung der Schlösser und Gärten in Deutschland widmet sich diesem Kulturerbejahr unter dem Motto „Zu Tisch“ (wie bereits oben zu lesen ist). Ein Motto, dass auch für mich sehr gut passt, denn „Zu Tisch“, das ist ein Thema mit dem ich mich auch schon in meiner Dissertation beschäftigt habe und das mich in meinen Schloss- und Museumsjahren lange und intensiv begleitet hat. Grund genug im Jahr 2018 ein paar Artikel in loser Folge zu diesem Thema zu veröffentlichen. Einfach überraschen lassen …

 

Promovierte Historikerin mit Faible für die höfische und die digitale Welt / Bloggerin aus Leidenschaft fürs Schreiben und Geschichtenerzählen

http://hofordnung.hypotheses.org/

http://amt-angermund.de/

Facebook
Google+
Pintrest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.