Kultur-News KW 08-2022

Kultur digital vermitteln
Kultur digital vermitteln

Digitalisierung

  • “Der OER-Gold-Standard für ein häufig verwendetes Format – Das Foto” mehr dazu bei i-Rights.
  • “Open Science ist nicht nur in Wissenschaft und Forschung ein zentrales Thema, sondern auch im Kulturbereich und in der Gesellschaft allgemein. Neben Open Access sind dafür auch Open Data und Open / Reproducible Research, also die Zugänglichmachung zu wissenschaftlichen Daten und Wissen auf allen Ebenen, erforderlich. Die SPK unterstützt diese Haltung und den damit einhergehenden Strukturwandel und hat daher ihre bisherigen Leitlinien für Open Access grundlegend überarbeitet und erweitert.” Mehr dazu auf der Website der Stiftung Preussischer Kulturbesitz.
  • Die Stadt Krefeld hat anlässlich der Erhebung des Niedergermanischen Limes zur Welterbestätte eine eigene Internetseite aufgebaut mit vielen Informationen rund um die römische Geschichte Geldubas (heute Krefeld Gellep).

Museen

  • ICOM Statement zum Krieg Russlands gegen die Ukraine:
    “As of 24 February 2022, military forces from the Russian Federation have invaded Ukraine. The International Council of Museums (ICOM) strongly condemns this violation of the territorial integrity and sovereignty of Ukraine. ICOM is especially concerned about the risks faced by museum professionals as well as the threats to cultural heritage because of this armed conflict. ICOM expects both countries, as States Parties of the 1954 Hague Convention for the Protection of Cultural Property in the event of armed conflict and its First Protocol, to abide by their international legal obligations to protect heritage.”
  • KulturHochN mit einem Museumstipp: Das Emsland Moormuseum in dem es viel mehr zu sehen gibt als nur Moor.
  • Wie BR24 berichtet wird gerade in Paris darüber diskutiert russische Kunstwerke, die sich gerade als Leihgaben in der Stadt befinden zu beschlagnahmen und sie zugunsten der Ukraine zu versteigern.
  • Ukrainische Museen fürchten um ihre Häuser und ihre Sammlungen. Mehr dazu beim Tagesspiegel.
Museum
Statuette Danseuse Agathon Léonard ca. 1901 - Ausstellung Clemens Sels Museum Neuss AKK
Statuette Danseuse Agathon Léonard ca. 1901 – Ausstellung Clemens Sels Museum Neuss Foto: S. Scheer, CC-by SA 4.0

Ausstellungen

  • Anlässlich der neuen Sonderausstellung “Damals in der Esse” bittet das Museum Burg Posterstein zur Cocktail-Zeit bei YouTube mit einem Zeitzeugen-Gespräch zum Gastronomie-Alltag in der DDR.
  • Der Blog Museumsperlen berichtet über die Ausstellung “Mythos München 72. Die XX. Olympischen Sommerspiele” und über das Olympia-Feeling in München.
  • Das Jugendstilforum Bad Nauheim hat einen ersten Trailer für seine Ausstellung “Stilwende – Schönheiten einer Epoche”, die am 30. April beginnt bei YouTube eingestellt.
  • Der Blog des Landesmuseums Stuttgart wirft einen Blick ins Kindermuseum und in die Ausstellung “Müllmonster-Alarm!” einer Mitmachausstellung nicht nur für Kinder.
  • “In der Ausstellung „Benin. Geraubte Geschichte“ widmet sich das MARKK in Hamburg den Kunstwerken des westafrikanischen Königreichs”. Mus.er.me.ku. berichtet über die Ausstellung.

Bibliotheken / Archive

  • Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt feiert in diesem Jahr ihr 375. Gründungsjubiläum. Dies soll mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen gewürdigt werden.” via idw.
  • Pressemitteilung des Deutschen Bibliotheksverbands:
    “Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) ist entsetzt über den Angriff Russlands auf die Ukraine. Unsere volle Solidarität gilt allen Menschen in der Ukraine, die jetzt eine schwere Zeit durchleben. Wir stehen an der Seite unserer ukrainischen Kolleg*innen und unterstützen den Aufruf des ukrainischen Bibliotheksverbands, der auf der Website des europäischen Bibliotheksverbands EBLIDA verlinkt wurde. Wir machen uns große Sorgen um ihr Wohlergehen. Wir denken aber auch an die Menschen in Russland, die in diesen sinnlosen Krieg hineingezogen werden. Auch dort setzen sich Menschen für Demokratie und Meinungsfreiheit ein, riskieren damit viel und bringen sich dadurch sogar in Gefahr.”
Antike Bibliothek
Antike Bibliothek – Bild: gemeinfrei via Wikimedia Commons
Flagge der Ukraine
Flagge der Ukraine

Geschichte

  • Pressemitteilung: Die Deutsch-Ukrainische Historikerkommission zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine:
    “Heute morgen hat der russische Präsident Putin der Ukraine den Krieg erklärt. Der Angriff Russlands bringt unabsehbares Leid über die Ukraine. Der Krieg ist eine Katastrophe für die Ukrainerinnen und Ukrainer und zugleich ein Angriff auf die fundamentalen Werte Europas und der Vereinten Nationen.
    Die Instrumentalisierung von Geschichte spielt in Putins Kriegsrhetorik, die den Angriff begleitet, eine hervorgehobene Rolle. Es ist ungeheuerlich und stellt die Geschichte auf den Kopf, dass Putin sich bei seinem Krieg auf ein Ziel wie „Denazifizierung“ beruft. Zu den von Putin genutzten Geschichtsmythen erklärt die Deutsch-Ukrainische Historikerkommission erneut:
    Die Ukraine ist eine europäische Nation. Viele europäische Nationen teilen mit ihren Nachbarn eine in das Mittelalter und die Frühneuzeit zurückreichende verflochtene Geschichte gemeinsamer Herrschaft. Ein Beispiel dafür ist die auf das Frankenreich zurückgehende Geschichte Deutschlands und Frankreichs oder die Geschichte Deutschlands und Österreichs. Putin stellt aufgrund der historischen russisch-ukrainischen Verflechtungen heute die Nationalstaatlichkeit in Frage und nimmt damit die Tradition einer gegen die ukrainische Nation gerichteten Politik des späten Zarenreichs wieder auf. Dies ist ein Rückfall in das imperiale Zeitalter. Die ihm zugrunde liegende Denkweise ist für den mühsam errungenen Frieden in Europa nach 1945 brandgefährlich und muss 2022 der Vergangenheit angehören.”
  • “Ist das Kunst oder kann das weg?” – eine spätestens seit Beuys oft gestellte Frage. Der Schlösserblog Bayern über Latrinen, Nachttöpfe und andere Stille Örtchen.
  • L.I.S.A. schickt wieder einmal Seefahrer auf die Schulbank und zeigt diesmal ganz besondere Lehrer.

Archäologie

  • In London ist in der Nähe der London Bridge bei Bauarbeiten ein großes und gut erhaltenes römisches Mosaik gefunden worden. via Der Standard.
  • Im Frühling startet eine Grabungskampagne, die Aufschluss über die spätantike und frühislamische Kulturmetropole al-Ḥīra geben soll” via idw.
Wein und Weinbau im Alten Ägypten Darstellung aus einer Grabkammer
Weinbau im Alten Ägypten – Darstellung aus der Grabkammer des Nebamun [Public domain], via Wikimedia Commons
Flagge der Ukraine
Flagge der Ukraine

Lesenswerte Kultur-News KW 08-2022

  • “Als eine der wichtigsten Kultureinrichtungen Deutschlands hat die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auch enge Kontakte nach Russland. Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine zieht Stiftungspräsident Parzinger die Reißleine” via Monopol Magazin.
  • „Agil ist eine Haltung“! Museum4punkt0 zur Frage “wie der Denkwechsel in der Praxis gelingt”.
  • Damian Kaufmann hat sich auf seinem Blog Zeilenabstand.net wieder einmal mit Architektur und deren Rekonstruktion beschäftigt, diesmal am Beispiel des Essighauses in Bremen.
  • Susanne Wosnitzka stellte fest, das mit Mozart in die Augsburger Straßenbahn zu gehen keine gute Idee ist.
  • Der Krieg gegen die Ukraine macht viele von uns Nachrichtensüchtig. Das Monopol Magazin sagt “Finger weg vom Doomscrolling!” und zeigt auf, warum es so gefährlich ist nicht auch einmal an schöne Dinge zu denken.
  • Kulturstaatsministerin Claudia Roth appelliert an Museen, Theater und andere Kulturinstitutionen mehr ukrainische Kunst und Kultur zu zeigen. via Monopol Magazin.
  • Kulturtussi Anke von Heyl setzt ihre Reihe über den Jugendstil fort und widmet sich in dieser Woche dem Arts and Crafts-Movement.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.