Kultur-News KW 41-2018

Vorab

Es ist wieder so weit – offenbar leben wir wieder in einer Zeit, in der Menschen an Pranger gestellt werden und in der zur Denunziation aufgerufen wird. Dabei waren wir wohl alle der Ansicht diese Zeiten eigentlich hinter uns zu haben. Doch scheinbar kehrt alles wieder und aus der Geschichte zu lernen ist wohl doch nur ein frommer Wunsch. Jedenfalls zeigt die AfD wieder einmal ihr wahres Gesicht mit Portalen wie „Mein Lehrer hetzt“ und nun auch „Mein Prof. hetzt“. Wer bisher noch dachte hier sei eine kleine Minderheit einfach nur auf einem falschen Weg und das würde wieder vergehen, der sollte sich spätestens jetzt ernsthaft Gedanken machen:
https://www.forschung-und-lehre.de/politik/dhv-verurteilt-afd-prangerportal-1099/

 

Digitales

  • Informationen so organisieren, dass jeder Mensch egal aus welchem Fachbereich mit jedem Wissenshintergrund darauf zugreifen und sie verwenden kann! Utopie oder mögliche Realität?
    https://dhc.hypotheses.org/942

 

  • Bilder, Urheberrecht und Social Media – ein endloses Thema und vor allem endlose Fallstricke, die überall lauern, denn selbst, wenn ich fotografieren darf heißt das noch lange nicht, dass ich die Bilder auch veröffentlichen darf. Angelika Schoder beschäftigt sich ausführlich mit dieser Problematik:
    https://musermeku.org/2018/10/10/kunst-urheberrecht-online/

 

 

Museum

 

 

 

 

 

Noch mehr Einblick in eine Restaurierungswerkstatt gibt es hier:
https://schloesserblog.bayern.de/hinter-den-kulissen/das-restaurierungszentrum-auf-instagram

 

 

Ausstellungen

 

 

 

  • Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle an der Saale zeigt zum 100. Todestag von Gustav Klimt eine große Schau der Zeichnungen und Gemälde des Jugendstilmalers:
    http://klimt2018.de/

 

  • Für alle Modefans und Kunstenthusiasten gibt es in Krefelds Kaiser-Wilhelm Museum eine neue Sonderausstellung mit dem Titel „Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft“:
    http://www.kunstmuseenkrefeld.de/d/ausstellungen/index.html

 

Europa auf dem Stier
Europa auf dem Stier – Public Domain, via wikimedia commons

 

Geschichte

  • In der letzten Ausgabe der Kultur-News (KW 40-2018) hatte ich ja schon mitgeteilt, dass ich das ein oder andere Problem mit der Resolution des Verbandes der Historikerinnen und Historiker Deutschlands habe. Es beruhigt mich zu sehen, dass ich offenbar nicht die einzige bin, wenn auch die Kritikpunkte anderer nicht zwingend mit meinen identisch sind. Zumindest aber ist es gut, dass eine Diskussion entsteht und HistorikerInnen sich in eine aktuelle politische Diskussion hineinbegeben:
    https://geschichtsadmin.hypotheses.org/597

Eine unsägliche Auseinandersetzung findet sich hier:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/deutsche-historiker-stellen-sich-gegen-die-afd-15812149.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Eine Auseinandersetzung mit der Resolution und dem vorher zitierten Artikel gibt es hier:
http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5541311&s=&SuchRahmen=Print/

 

 

  • „Wozu noch Geschichte?“ Wer braucht sie, wenn man aus ihr doch offenbar eh nicht lernen kann, wie man augenblicklich allerorten beobachten kann? – Ein schwieriger Geschichtstalk irgendwo zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit:
    https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/gtshistag18

 

 

 

Archäologie

Mehr zur Geschichte des Strumpfes und der Socke gibt’s auf Kultur-Geschichte(n)-Digital:
https://tour-de-kultur.de/2017/05/20/eine-kleine-kulturgeschichte-des-strumpfes-i/

 

 

 

 

Lesenswert

 

 

 

 

 

Ein Stück Europa: Das Tor der Deutschen in Metz
Die Porte des Allemands in Metz – historische Postkarte

 

In eigener Sache

Anlässlich der Blogparade #SalonEuropa habe ich mir Gedanken über „mein Europa“ gemacht und meine ganz persönliche Europa-geschichte erzählt.
https://tour-de-kultur.de/2018/10/13/europa-ist-fuer-mich-meine-eigene-geschichte-saloneuropa/

 

Viel mehr Europa-Geschichten gibt es natürlich auf dem Blog zu #SalonEuropa:
https://salon-europa.eu/

2 Antworten auf „Kultur-News KW 41-2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.