Kultur-News KW 46-2019

Digitales

  • „Wikimedia Commons verfügt über Millionen von frei lizenzierten Fotos, die jedem zur Verfügung stehen. Jetzt gibt es ein neues Tool, das die Suche nach bestimmten Bildern erleichtert.“ wikiview heißt das neue Feature und zeigte zumindest bei meinen Testbegriffen noch so ein paar Kinderkrankheiten, wie etwa sehr langsame Ladezeiten. via t3n.
  • Das Physikalische Kabinett der ehemaligen Kölner Jesuiten und seine digitale Aufbereitung. Erst Einblicke zum Weg „Von den Objekten zum digitalen Sammlungskontext“ gibt es auf dem Blog Zeitenblicke.
  • Der Weg vom Influencer zum Botschafter. Christian Buggisch über Marketing und den Wechsel von Begriffen.
  • „Bei der 7. Urheberrechts-Konferenz in Berlin stand im Mittelpunkt, worauf es bei der Umsetzung der EU-Urheberrechtsrichtlinie ankommt. Ein Schwerpunkt war dabei, ob und wie die Reform Urheber und ausübende Künstler stärkt, um gegen unfaire Verträge und Bezahlungen vorgehen zu können.“ via iRights.

Museum

  • Wer in den letzten Wochen den Kopf schüttelte und sich über die Kulturpolitik in Deutschland wunderte, dem sei gesagt, dass es auch in anderen Ländern nicht unbedingt deutlich besser aussieht. Wie die Lage zum Beispiel in Italien ist zeigt ein Beitrag des Schweizer Rundfunks auf.
  • „Das Römisch-Germanische Museum in Köln hat seinen vorübergehenden Umzug abgeschlossen und öffnet wieder für Ausstellungsbesucher.“ Die Neue Interims-Heimat des Museums ist das Belgische Haus. via Süddeutsche.
  • „Dieser Museumsmitarbeiter ist sehr genügsam: Xaver arbeitet zehn Stunden täglich, und als Lohn will er nicht mehr, als über Nacht seinen Lithium-Ionen-Akku am Stromnetz aufladen. Der humanoide Roboter des Modells Pepper steht im Museum beim Markt, wo er im vor zwei Monaten eröffneten museum x die Besucher empfängt und über die Angebote des Badischen Landesmuseums informiert.“ Mehr über den kleinen Xaver gibt es in den Badischen Neuesten Nachrichten.

Ausstellungen

  • In Darmstadt gibt es noch bis Januar zwei kleinere, aber sehr interessante Ausstellungen zu sehen. Die eine findet sich im Designhaus und beschäftigt sich mit den Verbindungen der Darmstädter Mathildenhöhe und des Jugendstils mit dem Bauhaus. Die andere ist in Halle 2 des Campus Stadtmitte und dem Ausstellungsbereich der ULB Darmstadt zu sehen und widmet sich dem Schriftsteller Arno Schmidt. Via dablog.hypotheses.
  • „Das Chanson verkörpert ein ganzes Lebensgefühl.“ – In einer Ausstellung des Landesarchivs Saarbrücken geht es um „Chansons sans frontières“ und die besondere Bedeutung für das Saarland. via Archivtag.hypotheses.
  • „‘Wie sollte man aber nun den Geist benennen, der sich im Geschlechte Bradypus offenbart? Wir möchten ihn einen Ungeist schelten, wenn man ein solches lebenslästerliches Wort brauchen dürfte; auf alle Weise jedoch ist es ein Geist der sich in seiner Haupterscheinung nicht manifestieren kann, in mehr oder weniger reinem Bezug nämlich gegen die Außenwelt‘, schrieb Goethe in den „Heften zur Morphologie“ über das Riesenfaultier.“ Mehr über das Riesenfaultier und vieles andere gibt es in der Ausstellung „Abenteuer der Vernunft – Goethe und die Naturwissenschaften um 1800“ zu sehen und auf dem Blog der Klassik Stiftung zu lesen.

Bibliotheken/Archive

  • Für eine Zahl, die sich sehen lassen kann, hat jetzt die Bayerische Staatsbibliothek gesorgt: 2,5 Millionen lautet die Zahl. So viele Dokumente hat die BSB inzwischen online gestellt! via idw.
  • Die griechischen Handschriften der Bibliotheca Palatina sind nun komplett online verfügbar. via Archivalia.
  • „Die Archivschule Marburg – Hochschule für Archivwissenschaft hat am 13. November 2019 ihren Archivwelt-Blog der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu heißt es in der Ankündigung auf der Website der Institution: “Ziel dieses Blogs ist es, eine Diskussionsplattform zu Themen des Archivwesens zu schaffen, auf der kontrovers und quer zum Fachdiskurs diskutiert werden kann.” Mehr dazu auf Archive20.

Geschichte

  • Auf dem Schlösserblog Bayern wirft man einen weiteren Blick auf das Sammeln von Tieren und deren Haltung in Menagerien in der Frühen Neuzeit. im 18. Jahrhundert brüllte ein Tiger in der Menagerie des Schlossparks Nymphenburg.
  • Ein trüber Herbstsonntag ist genau der richtige Moment für ein schönes Gesellschaftsspiel. Da trifft es sich, dass Damian Kaufmann auf seinem Blog Zeilenabstand.net einen interessanten und ausführlichen Blick auf die Kulturgeschichte des Gesellschaftsspiels wirft.
  • Auf dem Blog „Textile Geschichten“ geht es um die Geschichte des „gelben Sterns“, der nicht immer der „Judenstern“ war.

Archäologie

  • „Rund fünf Monate nach der Öffnung eines rund tausend Jahre alten Sarkophags in der Johanniskirche in Mainz haben die Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem darin Bestatteten um Bischof Erkanbald aus dem elften Jahrhundert handeln dürfte.“ via Welt.

#Saving Heritage #SharingHeritage Heritage at Risk

Lesenswert

  • Angelika Schoder war wieder einmal im Ausland unterwegs, diesmal in den Niederlanden und berichtet über „Die NDSM-Werft: Kunst, Kultur und der beliebteste Flohmarkt in Amsterdam“. Mehr dazu, wie immer auf musermeku.
  • „Heritage at Risk“ lässt uns nicht los. In dieser Woche ist es Venedig, das überflutet wird. via Monopol-Magazin.
  • Wir bleiben beim Thema und wenden den Blick zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz: „Für die Umsetzung dringend notwendiger Sanierungsarbeiten an Gebäuden der Stiftung Preußischer Kulturbesitz stehen im kommenden Jahr 20 neue Stellen beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zur Verfügung. Stiftungspräsident Hermann Parzinger sieht darin ein wichtiges Zeichen für den Erhalt bestehender Gebäude. Es solle nun umgehend ein Plan für die Instandhaltung umgesetzt werden, hieß es am Freitag bei der Stiftung in Berlin.“ via Süddeutsche.

In eigener Sache

Hier auf dem Blog ging es in dieser Woche weiter in Sachen Esskultur. Zwar bin ich in Griechenland geblieben, aber habe mich diesmal der „Schwarzen Suppe“ und dem spartanischen Lebensstil gewidmet: „Von blutig bis luxuriös – Esskultur in Sparta“.


Beitragsbild:
Europa auf dem Stier
Public Domain, via wikimedia commons

Eine Antwort auf „Kultur-News KW 46-2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.