Kultur-News KW 19-2022

Kulturvermittlung digital
Kulturvermittlung digital

Digitalisierung

  • Wenn Museumsbesucher:innen live mit Forscher:innen in der Arktis kommunizieren können. Museums4punkt0 über ein extremes Hybrid-Testing.
  • Der Europäische Gerichtshof erklärt Upload-Filter für zulässig, aber er macht auch Einschränkungen, wie i-Rights berichtet.
  • Der Blog des Cusanus-Instituts berichtet über die “Digitalisierung der Bibliothek des Nikolaus von Kues (1401 – 1464) – Codex Cusanus 218”.
  • Der Blog Museum-digital berichtet über den Start eines digitalen Lexikons zu Künstlerinnen in Berlin und Brandenburg.

Museen

  • Der Deutsche Museumsbund stellt seine neue Vorsitzende Wiebke Ahrndt, Direktorin des Übersee-Museums Bremen vor.
  • In Paris wurde das Mittelaltermuseum Cluny wiedereröffnet. Das Monopol Magazin berichtet.
  • Nachklapp zur Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes: Ein Interview des NDR mit Wiebke Ahrndt über die Frage, wie man Museen attraktiver machen kann.
  • Beim Kulturradio SR2 sprach auch David Vuillaume, Geschäftsführer des Deutschen Museumsbundes, darüber wie Museen attraktiver werden können.
  • Der Geschäftsführer des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt, Danny Könnicke plädiert für eine stärkere Öffnung der Museen. via Zeit.
  • Der Europäische Museums preis ging in diesem Jahr an das Museum of the Mind – Het Dolhuys in Haarlem. Ein Bericht findet sich beim ORF.
  • Der Archäologische Park Cambodunum in Kempten präsentiert sich neu mit einer interaktiven Dauerausstellung. Einen Bericht gibt es beim Bayerischen Rundfunk.
  • Ein deutsch-französisches Doktorandenkolleg mit den Standorten Goethe-Universität (Frankfurt) und Nouvelle Sorbonne (Paris) fokussiert auf die Zukunft ethnologischer Sammlungen und Museen. Es soll zur Internationalisierung der Debatte beitragen und zur Klärung des Status von Sammlungen insbesondere mit Beständen aus kolonialen Zusammenhängen.” via idw.
Museum
Stilwende 1900 - Schönheiten einer Epoche - Jugendstilforum Bad Nauheim
Stilwende 1900 – Schönheiten einer Epoche – Jugendstilforum Bad Nauheim
Katalogcover

Ausstellungen

  • Die Ausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ wird am 21. Mai wieder eröffnet berichtet der Blog des Stadtarchivs Koblenz und gibt auch gleich einen kleinen Einblick.
  • Musermeku berichtet über die Werke von “Anselm Kiefer und Pascal Dusapin im Panthéon”.
  • Das Jugendstilforum Bad Nauheim gewährt auf seinem Blog schon einmal einen kurzen Einblick in seine neue Sonderausstellung “Stilwende 1900 – Schönheiten einer Epoche”, die aufgrund technischer Schwierigkeiten noch nicht eröffnet werden kann.
  • Das Albertinum in Dresden zeigt eine neue Sonderausstellung zum Maler Oskar Zwintscher, der als “sächsischer Klimt” galt und heute nahezu vergessen ist. Einen Bericht über die Ausstellung liefert der MDR.
  • Das Schliemann-Museum Ankershagen zeigt eine Sonderausstellung über die Freundschaft des Arztes Rudolf Virchow mit dem Archäologen Heinrich Schliemann. Ein Bericht über die Ausstellung findet sich in der Süddeutschen Zeitung.
  • Das Haus am Kleistpark zeigt die Sonderausstellung  „A Forlorn Hope“ mit Fotos des Fotografen Andreas Rost, der zwischen 2007 und 2009 mehrfach nach Kabul reiste und Land und Menschen porträtierte. Einen Bericht zur Ausstellung gibt es beim Tagesspiegel.
  • Deutschlandfunk Kultur berichtet über die Berliner Ausstellung Ausstellung “Schliemanns Welten. Sein Leben. Seine Entdeckungen. Sein Mythos”.
  • Mit der Zirkusausstellung “Manege frei” ist das Lindenau-Museum Altenburg zu Gast auf Burg Posterstein.

Bibliotheken / Archive

  • “Eine Katastrophe für das kulturelle Erbe” titelt Klaus Graf auf seinem Archivalia-Blog und er hat damit durchaus Recht, denn es ist eine Katastrophe, wenn eine einmalige mittelalterliche Prachthandschrift verscherbelt werden soll.
    Zur Sache gibt es inzwischen einen Nachtrag und noch einen weiteren Nachtrag.
  • Der netbib-Blog weist auf einen interessanten Beitrag zu Ukrainischen Bibliotheken in Russlands Vernichtungskrieg hin.
Antike Bibliothek
Antike Bibliothek – Bild: gemeinfrei via Wikimedia Commons
Die Grundfarbe der Geschichte ist grai, in unendlichen Schattierungen. Thomas Nipperdey
Die Grundfarbe der Geschichte … Thomas Nipperdey

Geschichte

  • Lutz Raphael, Universität Trier ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands und er plädiert für Lobbyarbeit für die Geschichtswissenschaften. Mehr dazu bei L.I.S.A.
  • Die Beitragsserie “Performter Historismus – Reenactments im 19. Jahrhundert” geht mit “Die Viking” bei L.I.S.A. in die 6. Folge.
  • Spanier am Niederrhein? – Ja, die gab es und auch schon vor dem 20. Jahrhundert. Mehr dazu bei L.I.S.A.

Archäologie

  • In einer Höhle im US-Bundesstaat Alabama wurden die größten Höhlenbilder des Kontinents gefunden. Mehr dazu bei Wissenschaft.de.
etruskischer Handspiegel
Etruskischer Spiegel mit der Darstellung des trojanischen Priesters Kalchas als Haruspex bei der Leberschau, [Public domain], via Wikimedia Commons
Deutsches Uhrenmuseum Furtwangen
Deutsches Uhrenmuseum Furtwangen – Foto: Deutsches Uhrenmuseum Furtwangen

Lesenswerte Kultur-News KW 19-2022

  • “Revolution der Literaturgeschichtsschreibung? Potential und Grenzen der derzeitigen Digital Humanities” – ein interessanter Beitrag auf dem DHdBlog.
  • Der MAK-Blog beschäftigt sich mit der Konservierung und Restaurierung von Majolika-Objekten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.