Kultur-News KW 50-2021

Kultur digital vermitteln
Kultur digital vermitteln

Digitalisierung

  • Die Kulturerbe-Einrichtungen in Hessen haben eine aktuelle Open Access Policy veröffentlicht. Mehr dazu gibt es bei i-Rights.
  • Außerdem erläutert i-Rights in dieser Woche wie man am besten mit gemischten Lizenzen umgeht und wie man sie kombinieren kann.
  • “Mit ihrer dritten Open-Source-Strategie will die EU-Kommission einen internen Wandel hin zu mehr Open-Source-Kultur anschieben und mit gutem Beispiel für öffentliche Verwaltungen in Europa vorangehen.” Mehr dazu bei Netzpolitik.org.

Museen

  • Geschichte vermitteln mit Hilfe von interaktiven Zeitzeugenvideos. Der Blog von Museums4punkt0 stellt ein Projekt im Haus der Geschichte vor.
  • “Museumsobjekte mit Gesprächsbedarf” bietet die App „Mein Objekt – Senckenberg“. Der Blog von Museum4punkt0 stellt sie vor.
  • “Nachhaltigkeit, Relevanz und transnationale Zusammenarbeit” – die Schwerpunkte 2022 des Deutschen Museumsbundes.
  • “Interreligiöses Lernen und Erleben mit allen Sinnen: das Outreachprojekt MiQua” – mehr dazu auf dem Blog des MiQua.
  • Der Lichtensterner Altaraufsatz bereichert von nun an die Schausammlung des Landesmuseums Stuttgart. Mehr dazu auf dem Blog.
  • Kritiker halten die Kölner Kunstmuseen für die besten. Wie sie darauf kommen? Und wer – nach Meinung derselben Kritiker – die wohl schlechtesten Ausstellungen gemacht hat, das hat sich das Monopol Magazin einmal angeschaut.
  • Die Besucherzahlen in deutschen Museen sind stark gesunken, wen wunderts bei Corona und Lockdown? – Gleichzeitig ist die digitale Präsenz gewachsen – auch das eine Folge von Corona und Lockdown. – Die genannten Zahlen aber sollte man mit einiger Vorsicht betrachten, denn nur 45 Prozent der Museen haben überhaupt Zahlen geliefert. via Zeit Online.
  • Und noch ein neues Museum! – Diesmal in Hessen, genauer gesagt in Hanau. Thema: Apfelwein, na, denn Prost! via Süddeutsche Zeitung.
Museum
Plakat Eingang Limes am Niederrhein APX
Plakat zur Ausstellung “Limes am Niederrhein” am Xantener Römermuseum –
Foto: A. Kircher-Kannemann, CC-by SA 4.0

Ausstellungen

  • Von Babymammut bis Bohrkern – das Neanderthal-Museum stellt in seinem aktuellen Blogbeitrag die neuen Objekte vor, die anlässlich des 25. Jubiläums des Museums im Oktober neu in die Ausstellung gekommen sind.
  • Der Blog Histrhen.Landesgeschichte berichtet über die Ausstellung “Roms fließende Grenzen” im LVR-LandesMuseum Bonn. Sie ist eine von insgesamt fünf Teilausstellungen.
    Ein weiterer Teil ist im LVR-Römermuseum in Xanten zu sehen. Bereits vor einer Weile habe ich mir diese Ausstellung unter dem Titel “Der Limes am Niederrhein” angeschaut und darüber berichtet.
  • „Eine Klasse für sich. Adel an Rhein und Ruhr“ heißt die neue Ausstellung im Ruhr Museum in Essen. Revierpassagen hat sie sich angeschaut.
  • “Schliemanns Welten”, so der Titel einer neuen Sonderausstellung, die im Mai im Museum für Vor- und Frühgeschichte in Berlin eröffnet werden soll. Über die Ausstellung und die schillernde Gestalt des Archäologen führte Museum and the City ein Interview mit dem Direktor des Museums Matthias Wemhoff.
  • Auch in Heidelberg wird es 2022 eine Ausstellung zu Schliemann geben. Eröffnet wird sie im Januar und begleitet von einem eigenen Ausstellungsblog. Der Rollpodest-Blog berichtet.
  • Die Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden bietet nun eine Online-Tour durch die Vermeer-Ausstellung an. via Monopol Magazin.
  • Das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren macht die Steinzeit hörbar. Via Zeit online.

Bibliotheken / Archive

  • Der Blog des Stadtarchivs Darmstadt stellt die neue Ausgabe der „Archivnachrichten aus Hessen“ mit den Schwerpunktthemen jüdisches Leben und Darmstädter Theatergeschichten vor.
  • “Eine Handreichung des Stadtarchivs Münster zur Bereitstellung von Digitalisaten im Archivportal NRW” gibt es auf dem Blog Archivamt.
  • In Bonn will die Stadtspitze ein Zentrum für Stadtgeschichte und Erinnerungskulturen, aber kein eigenständiges Stadtarchiv mehr. via Augias.net.
Archivschrank 16. Jahrhundert
Archivschrank 16. Jahrhundert Bild gemeinfrei, via Wikimedia Commons
Queen Victoria
Queen Victoria
Foto: gemeinfrei, via Wikimedia Commons

Geschichte

  • Was hat ein Besuch von Queen Victoria auf Schloss Rosenau mit Sir Walter Scott zu tun? – Der Schlösserblog Bayern erklärt es.
  • Stollen, Lebkuchen und Co. – das passende Thema kurz vor Weihnachten. Doch wo kommen diese Bezeichnungen eigentlich her? – Antworten auf dem Blog Sprache.Hypotheses.
  • “Clio Online, oder: Wie vermitteln wir propädeutisches Grundlagenwissen im digitalen Zeitalter?” – Felix Selgert und seine Gedanken zum Thema auf dem GWD-Blog.
  • Eine kleine Geschichte der Krone Aragon im Mittelalter auf dem Iberome-Blog.
  • Bei L.I.S.A. gibt es in dieser Woche einen interessanten Vortrag von Jörg Hörnschemeyer unter dem Titel “Ich war sehr thätig – das ist die beßte Neuigkeit von mir”. Darin geht es um die digitale Edition der Briefe von Ferdinand Gregorovius.

Archäologie

  • Der Fund des Monats Dezember aus dem LVR-Landesmuseum Bonn ist auf den ersten Blick überhaupt nicht mehr zu identifizieren, obwohl er noch gar nicht so alt ist. Aber er erzählt auf sehr bewegende Art von einer der dunkelsten Zeiten der Geschichte.
  • Der Blog des Museum Joanneum berichtet von den archäologischen Schätzen, die unter der Burg Graz in letzter Zeit gefunden wurden.
  • Auf dem Paulinus-Blog bei L.I.S.A. haben sich die Restaurator:innen wieder auf Spurensuche begeben und messen, beobachten und zählen.
  • “Jäger und Sammler haben vor 125.000 Jahren eine Veränderung des Ökosystems verursacht. Zu diesem Ergebnis kommt eine interdisziplinäre Studie von Archäologen der Universität Leiden in Zusammenarbeit mit Forschenden der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie (RGZM). Neandertaler nutzten demnach Feuer, um die Landschaft offen zu halten, und hatten damit einen weit größeren Einfluss auf ihre lokale Umgebung als bislang angenommen.” via IDW.
Keltenwelt am Glauberg
Ein Blick über die Keltenwelt am Glauberg – Foto: A. Kircher-Kannemann
Logo "Netzwerk Preussen in Westfalen"
Logo “Netzwerk Preussen in Westfalen”

Lesenswerte Kultur-News KW 50-2021

  • Im Auftrag des “Netzwerk Preußen in Westfalen” des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) war Anke von Heyl zweimal unterwegs:
    Ein erster kleiner Kurzurlaub auf den Spuren der Preußen in Westfalen führte sie auf ihrer ersten Route nach Siegen und Lüdenscheid.
  • Altena, Iserlohn und Arnsberg bereist sie auf ihrer zweiten Route und fand sogar ein Klein-Berlin.
  • Auch Marlene Hofmann hat sich auf die Suche nach den Spuren der Preußen in Westfalen begeben und fand im Ruhrgebiet natürlich Kohle, aber eben auch Kaiser.
  • Auf ihrer zweiten Tour fand sie Könige und Katholiken zwischen Münster, Selm und Hamm.
  • Klima, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Feminismus, Diversität, Respekt, Teilhabe, Bereicherung durch Einwanderung – was erwartet sich das Goethe-Institut von der neuen Außenministerin Annalena Baerbock? – Revierpassagen über die Jahrespressekonferenz des Goethe-Instituts.
  • Das Blogprojekt “Objekt & Provenienz” und seine Entdeckungen zu einem Ordensjäger und seinen Schenkungen auf dem Rollpodest-Blog.
  • Was erwartet man eigentlich von der neuen Kulturstaatsministerin Claudia Roth? – Antworten beim Monopol Magazin.
  • Augsburg hat viele archäologische Schätze aus römischer Zeit, aber kein passendes Museum. Dazu gibt es aktuell viel Kritik wie der Bayerische Rundfunk berichtet.

Kultur-News KW 50-2021 in eigener Sache

KW 50 war eine ereignisreiche Woche bei Kultur-Geschichte(n)-Digital. Gleich drei große Blogbeiträge sind erschienen. Sie alle beschäftigen sich mit dem gleichen Thema: “Preußen in Westfalen”.
Entstanden sind sie im Rahmen mehrerer Bloggerreisen im Auftrag des “Netzwerk Preußen in Westfalen“ des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kaiser Wilhelm Denkmal Porta Westfalica
Kaiser Wilhelm Denkmal Porta Westfalica
Foto: A. Kircher-Kannemann, CC-by SA 4.0

Damit verabschieden sich die Kultur-News in eine kleine Weihnachtspause. Wir lesen uns hoffentlich in KW 01-2022 gesund und munter wieder!
Bis dahin wünsche ich allen Leser:innen der Kultur-News ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und natürlich einen guten Rutsch in ein hoffentlich glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr 2022!

Weihnachten - historische Weihnachten
Weihnachten – historische Postkarte
glückliches Neujahr
Glückliches Neujahr – historische Postkarte

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.